MS Altmühlsee im Winterdock

(Foto: Zweckverband Altmühlsee)

Die MS Altmühlsee ist in der Winterpause. Traditionell wurden bei der Saison-Abschlussfahrt die Fahnen in den Seezentren eingezogen. Bis zum Start in die Saison 2018 liegt die MS Altmühlsee nun auf der Helinganlage im Seezentrum Muhr am See.

Insgesamt konnte die MS Altmühlsee im Jahr 2017 knapp 32.000 Fahrgäste befördern. „Dies bestätigt den positiven Trend der letzten Jahre“, so Daniel Burmann, Geschäftsführer des Zweckverbandes Altmühlsee. Vierzig mal wurden auf der MS Altmühlsee Sonderfahrten für Geburtstage, Betriebsfeiern etc. gebucht. Trauungen auf der MS Altmühlsee werden immer beliebter. So gaben sich elf Paare an Bord des Schiffes das „Ja-Wort“.

Generell profitiert der Zweckverband Altmühlsee von der ansteigenden Nachfrage in Sachen Inlandsurlaub. „Unsere Einnahmen aus den Parkgebühren und die Pachtumsätze sind aufgrund der höheren Besucherzahlen gestiegen und wir können ein sehr positives Fazit für die touristische Saison 2017 ziehen“, sagt Daniel Burmann. Das Einnahme-Plus ist für den Zweckverband Altmühlsee dringend notwendig, um steigende Ausgaben für Sanierung und Modernisierung der touristischen Infrastruktur kompensieren zu können.

Im Jahr 2018 startet die Schifffahrt am 21. April. Die Crew freut sich auf viele nette Fahrgäste. Die Bilder zeigen die Crew der MS Altmühlsee beim Einziehen der Fahnen sowie die MSAltmühlsee auf der Helinganlage. (pm)
1
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.