Tag der offenen Tür und Vortrag zur Herzschwäche am Klinikum Altmühlfranken Gunzenhausen


Auf Grund einer Herzschwäche (Herzinsuffizienz) müssen jedes Jahr in Deutschland mehr als 440 000 Menschen ins Krankenhaus. Fast 45000 sterben jährlich an dieser Krankheit. Herzschwäche zieht den gesamten Körper und die Seele in Mitleidenschaft.

Der in Weißenburg niedergelassene Internist und Belegarzt am Klinikum Altmühlfranken Dr. Frank Werning vermittelt in seinem Vortrag am Mittwoch, 6. Dezember, einen Überblick über die Herzschwäche und informiert, wie man frühzeitig eine Herzinsuffizienz bemerkt (beispielsweise Wassereinlagerungen) und wie die fatale Entwicklung dieser Krankheit aufgehalten oder verlangsamt werden kann (Medikamente, Schrittmacher etc.).

Der Vortrag beginnt um 19 Uhr in der Berufsfachschule für Krankenpflege am Klinikum Altmühlfranken Weißenburg. Im Anschluss an den Vortrag nimmt sich Dr. Werning Zeit für Fragen der Zuhörer.

Der Eintritt ist frei, eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Alle Interessierten sind herzlich eingeladen!

Tag der offenen Türe

Das Klinikum Altmühlfranken hat einen weiteren Schritt bei der Sanierung des Gebäudes geschafft. Mitte des Jahres konnte bereits die Filialpraxis des Nieren- & Diabetes Zentrum Ansbach und die für Gunzenhausen neue radiologische Praxis mit MRT des Diagnosticums Bayern Mitte in die neuen modernen Räume im Erdgeschoß einziehen. Am Samstag, 2. Dezember, öffnen die Röntgenabteilung und die Facharztpraxen für Dialyse und Radiologie von 11 bis 15 Uhr ihre Türen.

Alle Interessierten sind herzlich eingeladen die Computertomographie- und Röntgenabteilung des Klinikums Altmühlfranken Gunzenhausen sowie die Facharztpraxen für Dialyse und Radiologie kennen zu lernen. Besucher haben die Möglichkeit, sich von den neuen Räumlichkeiten ein Bild zu machen, den Mitarbeitern Fragen zu stellen und Informatives über die unterschiedlichen Untersuchungsmöglichkeiten und die modernen Geräte zu erfahren. Mit weihnachtlichem Gebäck und alkoholfreiem Punsch ist für das leibliche Wohl gesorgt.

Das neue Diagnosticum

Neu in Gunzenhausen ist die Filialpraxis für Radiologie des Diagnosticum Bayern Mitte. Durch einen Kooperationsvertrag steht nun auch am Klinikum Altmühlfranken Gunzenhausen, neben der Möglichkeit des Röntgens und der Computertomographie (CT), ein hochmodernes 1,5 Tesla MRT (Kernspintomographie) für die Diagnostik zur Verfügung. (pm)
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.