Teatime mit Jane Austen in der Stadt- und Schulbücherei

Jane Austen stand im Mittelpunkt. Foto/Text: Stadt Gunzenhausen


Da haben die Stadt- und Schulbücherei und die Buchhandlung Fischer den "Janeites", den Fans von Jane Austen, eine große Freude gemacht: Im Rahmen des Erzählfestes wurde zur "Teatime mit Jane Austen" eingeladen und die beiden Übersetzer des deutschsprachigen Austen-Gesamtwerks Ursula und Christian Grawe lasen aus "Stolz und Vorurteil" und anderen Austen-Klassikern.

Die 100-prozentigen Austen-Fans und auch jene, die zum Erstaunen der Vortragenden noch nicht jeden der sechs Romane der zur Weltliteratur zählenden Klassikerin gelesen hatten, freuten sich über die ironisch-humorvollen Austen-Dialoge. Ursula und Christian Grawe spielten sich mit Vergnügen die Bälle zu und schafften es, den sehr distinguierten Tonfall in ihre Lesung zu übernehmen.

Im bis auf den letzten Platz besetzten Veranstaltungsraum begrüßte Büchereileiterin Carolin Bayer die Gäste und freute sich, jene beiden Übersetzer zu Gast zu haben, denen Jane Austen - auch 200 Jahre nach ihrem Todestag eine große Popularität in Deutschland verdankt. Ursula und Christian Grawe leben in Melbourne und befinden sich derzeit auf großer Lesereise.

Für den gemütlichen Austen-Abend bedankte sich Buchhändler Thomas Fischer bei Ursula und Christian Grawe. Die Buchhandlung feiert ja in diesem Herbst ihren 40sten Geburtstag und im Reigen der vielen Lesungen, die dort organisiert wurden, war der Besuch der Grawes aus Australien sicher ein viel beachteter Besuch.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.