Wärmebildkamera für die FFW Auernheim

Übergabe der neuen Wärmebildkamera an die FFW Auernheim. Foto: pm


Auf die Mitglieder der Freiwilligen Feuerwehr ist stets Verlass. Das wissen die Bewohner und Mitarbeiter des AWO Hauses Auernheim seit einem Zimmerbrand im Jahr 1999 in besonderer Weise zu schätzen. Seitdem unterhalten die Einrichtung unter Trägerschaft des AWO Kreisverbandes Roth-Schwabach und die örtlichen Floriansjünger eine enge Partnerschaft.

Für viele, gerade kleinere Ortsteilswehren, stellt die Ausstattung mit modernen Fahrzeugen, Gerätschaften und Hilfsmittel eine besondere Herausforderung dar. Hier sprang die Arbeiterwohlfahrt gerne mit in die Bresche und unterstützte vor kurzem die Anschaffung einer Wärmebildkamera für die Freiwillige Feuerwehr Auernheim mit einem finanziellen Zuschuss in Höhe von 2500 Euro.

Bei der offiziellen Übergabe durch den stellvertretenden AWO-Kreisvorsitzenden Thomas Bauer, der Einrichtungsleiterin Christa Unkelbach und ihrer Stellvertreterin Petra Wagner an den zweiten Feuerwehrkommandanten Jürgen Bärnthol in Begleitung von Andre Bärnthol kam die Kamera direkt zum Einsatz, um die energetische Beschaffenheit des neuen Anbaus an die bestehende AWO-Einrichtung zu prüfen.

(pm)
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.