BR-Radltour startet in Gunzenhausen

 
SONY DSC

Die BR-Radltour startet dieses Jahr erstmals mit einem zweitägigen Auftaktfestival in Gunzenhausen.

Die 28. BR-Radltour beginnt erstmals mit einem Auftaktfestival am Samstag, 29. Juli, in Gunzenhausen, der Startschuss fällt am Sonntagmorgen. Die traditionelle Radltour des Bayerischen Rundfunks führt dieses Jahr durch Mittelfranken, Schwaben und Oberbayern und endet am Freitag, 4. August, nach 450 Kilometern in Sonthofen.

Etwa zwei Drittel der 1100 Teilnehmer reisen CO2-sparend mit Sonderzügen der Südostbayernbahn und der Bayerischen Eisenbahngesellschaft (BEG) nach Gunzenhausen. Hinter den Personenwagen hängen Güterwagen, in denen die Fahrräder sicher verwahrt sind. Die drei Sonderzüge kommen in Gunzenhausen zwischen 12.50 und 14.20 Uhr an und die Radler werden am Bahnhof von der Gunzenhäuser Blousn musikalisch begrüßt. Danach geht es gleich zum Check-in in die Stephanie-Schule, wo die Radlerinnen und Radler unter anderem wichtige Tour-Infos, das aktuelle Radltour-Trikot und ihr individuelles Teilnehmer-Band bekommen, damit sie als BR-Radler erkennbar sind. Nach dem Einchecken wird der Schlafplatz in der Gemeinschaftsunterkunft (die Turnhallen der Stephanie-Schule, des Simon-Marius-Gymnasiums und der Grundschule Süd) bezogen. Auf dem Weg vom Bahnhof zur Stephanie-Schule werden die radelnden Gäste vom Radsherrn Helmut Walter auf dem Hochrad begleitet. An der Schule erwartet sie auf dem Verkehrsübungsplatz ein Biergarten mit Bewirtung durch Stefan Kaminski von der Metzgerei Eiden und der musikalischen Unterhaltung durch die Band „Ufos“ mit Musik von den Beatles bis zu den Rolling Stones. Das Fahrradmuseum Pflugsmühle von Helmut Walter baut auch eine Sonderschau unter dem Motto „Nostalgie auf zwei Rädern“ an der Stephanie-Schule auf. Ab 16.30 Uhr ist der Einlass auf dem Festplatz. Zum Auftakt dürfen sich alle auf das Open-Air-Konzert mit Mark Forster, als einen der bekanntesten Top-Acts der Tour, freuen.

BR-Radltag am Sonntag

Am Sonntag, 30. Juli, um 8.45 Uhr fällt nach der Aufwärmgymnastik der Startschuss für die Radler zum BR-Radltag auf dem Festplatz in Gunzenhausen. Die Startplätze für die gesamte Tour waren schnell vergeben, aber bis zu 1100 weitere Radler können gleich am Sonntag kostenlos an einer Tagesetappe der BR-Radltour teilnehmen. Die erforderliche Anmeldung für den BR-Radltag ist unter www.br-radltour.de oder bis zum 28. Juli bei Zweirad-Gruber in der Weißenburger Straße möglich. Nur das individuelle Akkreditierungsband berechtigt zur Teilnahme.
Damit wird Gunzenhausen an diesem Wochenende zur Fahrradhauptstadt Bayerns, erklärte der Organisationschef des BR Wolfgang Slama.

Die Teilnehmer des BR-Radltags fahren mit dem Gesamtfeld der BR-Radltour. Die Etappe ist 70 Kilometer lang und führt in zwei unterschiedlich langen Schleifen rund um Gunzenhausen. Wer nicht die gesamte Strecke mitradeln möchte kann sich auch auf die erste Schleife (20 km) oder die zweite Schleife (50 km) beschränken.
Die erste Etappe führt die Radler rund um den Altmühlsee und endet gegen 10 Uhr wieder auf dem Festplatz, wo ein Radlergottesdienst rund um das Thema Radfahren stattfindet. Gegen 11.15 Uhr machen sich die über 2000 Radler wieder auf den Weg nach Ellingen zur Mittagspause mit der Möglichkeit einer kostenlosen Schlossführung. Auf dem Rückweg, auf der gesperrten B 13 nach Gunzenhausen, wird die Kolonne von dem Bayerischen Innenminister Joachim Herrmann begleitet und gegen 16.15 Uhr auf dem Marktplatz in Gunzenhausen zur Zieleinfahrt erwartet. Der Tag klingt nach der Ankunft in den Unterkünften mit einem Konzert der Band „MARQUESS“ auf dem Festplatz in Gunzenhausen aus.

Buntes Programm

Der sportliche Aspekt der Tour wird durch ein buntes Rahmenprogramm der Touristikabteilung des Rathauses unter der Führung von Wolfgang Eckerlein das ganze Wochenende hinweg begleitet. Am Samstag findet um 15 Uhr ein Benefizspiel des FC Sternstunden mit bekannten Ex-Profispielern wie Andi Görlitz, Tobias Fink, Oliver Unsöld, Alexander Maul und Jürgen Schnell und bekannten Gesichtern aus dem BR-Fernsehprogrammen wie Tom Meiler und Andreas Bachmann gegen die bayerische Klerikerauswahl Refo 2017 mit Geistlichen aus der evangelischen und katholischen Kirche auf dem Platz des FC Gunzenhausen statt. (kh/Fotos: BR)
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.