Vorfahrt missachtet und geflüchtet

Ein Verkehrsunfall, bei dem eine Person leicht verletzt und drei Fahrzeuge beschädigt wurden, ereignete sich am Donnerstag um 22.40 Uhr an der Kreuzung B10/A5 bei Horgau.

Der Unfallverursacher, der aus Richtung Agawang kam und die B10 überquerte, missachtete die Vorfahrt eines 61-jährigen Passat-Fahrers, welcher von Biburg Richtung Horgau fuhr. Dieser konnte nur noch durch eine Vollbremsung einen schweren Verkehrsunfall verhindern. Ein nachfolgender Opel Omega, der von einem 33-jähriger Mann aus Zusmarshausen gelenkt wurde, konnte gerade noch nach links ausweichen und streifte den Passat noch mit seinem rechten Außenspiegel. Die dem Omega nachfolgende 26-jährige Fahrerin eines Ford Fiesta bemerkte die Vollbremsung jedoch zu spät und fuhr in das Heck des Passats. Sie wurde bei dem Unfall leicht verletzt. Am Passat entstand durch den Aufprall ein Heckschaden. Der Fiesta erlitt einen wirtschaftlichen Totalschaden.

Eine Zeugin, die hinter dem Unfallverursacher fuhr, gab der Polizei gegenüber an, dass der Unfallverursacher an der Kreuzung, an der er eigentlich hätte anhalten müssen, sogar noch beschleunigte. Offenbar erkannte der Fahrer oder die Fahrerin, dass es knapp werden würde. Laut Zeugin handelt es sich bei dem Unfallverursacher um einen weißen Toyota, vermutlich Typ Yaris oder Corolla, mit dem Kennzeichen A-Y (+ vier Zahlen) oder A-K (+vier Zahlen).

Zeugen werden gebeten, sich mit der PI Zusmarshausen in Verbindung zu setzen.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.