Der Zinnenturm ist geöffnet

Anlässlich des "Tags des offenen Denkmals" öffnet das Hurlacher Schloss am Sonntag, 13. September, von 12 bis 18 Uhr erneut Türen und Tore.

2002 ging das Hurlacher Schlossfest zum ersten Mal über die Bühne. Das Leitungsteam des ökumenischen Schulungszentrums im Hurlacher Schloss ist überzeugt: "Unser alljährlich stattfindendes Schlossfest ist immer wieder eine gute Gelegenheit zu Begegnungen verschiedenster Art, zu Begegnungen mit der Geschichte, mit den Nachbarn aus Hurlach und Besuchern aus der Umgebung."

Im Schlossgarten findet sich der Schlossmarkt mit verschiedenen Ständen, an denen die Besucher Selbstgenähtes, Getöpfertes, Gefilztes, Puppenkleider, Blumengestecke und vieles mehr kaufen können. Außerdem gibt es viele Köstlichkeiten - unter anderem aus internationaler Küche. Vom gemütlichen Biergarten aus können die Schlossbesucher das Markttreiben und das Bühnenprogramm sehen. So wird die Hurlacher Blaskapelle auftreten, aber auch zahlreiche andere Bands.

Eine Hüpfburg und viele Spiele sorgen für gute Laune bei den Kleinen. Beim Kinderschminken können sie sich in Prinzessinnen, Hexen oder Löwen verwandeln lassen. Eine große Attraktion für die kleinen Gäste war in den vergangenen das Kamel - auch in diesem Jahr können die großen und kleinen Gäste auf dem Tier ihre Runden drehen.

Bei schönem Wetter wird der Zinnenturm wieder für Turmbesteigungen geöffnet sein. Vom Turmumgang aus können Mutige das Schloss, den Garten, Hurlach und die Umgebung betrachten. Und Besucher, die das Schloss von ihnen sehen oder sich über Schlosskapelle informieren möchten, sind eingeladen an einer der Führungen teilzunehmen, die ab 12.15 Uhr stattfinden.

Ein weiterer Programmpunkt sind die Lesungen aus den Tagebüchern des kurfürstlichen Kammerherrn Sebastian von Pemler (1718 bis 1772), der das Schloss im 18. Jahrhundert bewohnt und in seinen sorgfältig geführten Aufzeichnungen der Nachwelt einiges über die Lebensweise des Landadels dokumentiert hat.

Gastgeber des Schlossfestes ist das ökumenische Missionswerk Jugend mit einer Mission, das seit mehr als vier Jahrzehnten im Hurlacher Schloss ein christliches Schulungszentrum unterhält.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.