Gut vernetzt in die Zukunft

Der neue Vorstand geht tatkräftig ans Werk: (v.l.) Beisitzer Markus Kammerer, Protokollführerin Sabine Wörl, Beisitzer Daniel Schindler sowie die beiden Vorstände Rudolf Kandler und Peter-Robert Fischer mit den Beisitzern Johann Oberhuber und dem Kassier Andreas Kneißl. Nicht im Bild: Peter Berger, Christoph Ellwein, Wolfgang Hörig und Marcus Heiserer.
Kissing: Handwerk-Handel-Kissing |

Handwerk Handel Kissing wählt neuen Vorstand

Der neue Vorstand der Interessengemeinschaft Handwerk Handel Kissing (HHK) ist gewählt. Die lokale Wirtschaft soll gestärkt werden.

Mit der Politik und den Bürgern gut zusammenarbeiten, die Gemeinschaft fördern, die lokale Wirtschaft stärken und sich miteinander vernetzen: Das sind die Ziele des neuen, bei der diesjährigen Mitgliederversammlung im April einstimmig gewählten Vorstands des HHK in Kissing.

Der bisherige Vorstand wurde durch Daniel Schindler und Markus Kammerer als zwei weitere Beisitzer vergrößert und damit auch verjüngt. Als erster Vorstand wurde Peter-Robert Fischer in seinem bisherigen Amt bestätigt. Rudolf Kandler wurde neu zum zweiten Vorstand gewählt. Als Beisitzer sind Johann Oberhuber, Peter Berger, Daniel Schindler, Markus Kammerer und Christoph Ellwein gewählt worden. Wolfgang Hörig und Marcus Heiserer werden das Amt der Revisoren begleiten. Kassier ist nun Andreas Kneißl und Protokollführerin Sabine Wörl. Nach einer sehr erfolgreichen Gewerbeschau im März dieses Jahres sieht der Interessensverband sehr positiv in die Zukunft. In den nächsten zwei Jahren stehen weitere Aktionen wie Weihnachtsmarkt, Gewerbeschau, Weinreise in die Pfalz, Ausbildertag und ein Weinfest in Kissing in den Startlöchern.

Mit über 60 Mitgliedern versteht sich der HHK als branchenunabhängige Plattform für alle Selbstständigen und Freiberufler in der Gemeinde Kissing – egal, ob aus dem Einzelhandel, Handwerk, Dienstleistung, Industrie oder aus den freien Berufen kommend. Die Interessen der Mitglieder werden gegenüber der politischen Gemeinde Kissing und des Landkreises vertreten. Das Anliegen des HHK ist es, die Kaufkraft der Bürger gerade unter dem großen Einfluss der Nachbarstädte Augsburg und München im Ort zu halten. Diesen das interessante und meistens auch gleichwertige oder bessere Angebot ihres Wohnortes transparent und schmackhaft zu machen, sowie über intensive Mitarbeit der Mitglieder an einer Ortsmarketing-Konzeption den Wirtschaftsstandort Kissing attraktiver zu gestalten. Dazu gehören der legendäre Weihnachtsmarkt, der jährlich stattfindende Gemeindetag sowie verschiedene kleinere Veranstaltungen.

Mehr dazu unter http://handwerk-handel-kissing.de
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.