Einbrecher legt eine Pause ein und bereitet sich Pommes zu

Täter sind am Wochenende unter anderem ins Tennisheim eingebrochen. Foto: Christoph Maschke

Unbekannte sind in der Zeit von Samstagmittag bis Sonntagmittag in mehrere Objekte in Kissing eingebrochen. Im Tennisheim machten sie es sich sogar gemütlich und verspeisten Pommes mit Fleisch.

Beim Radsportverein stemmten die Einbrecher laut Polizei auf der Ostseite der Paartalhalle die massive Holzeingangstür auf. Dann durchsuchten sie Werkstatt und Radabstellraum und brachen einen Holzschrank auf. Sie entwendeten nichts. Es entstand ein Sachschaden von 1000 Euro.

Im Schützenheim Gunzenlee schlug der Einbrecher auf der Ostseite der Paartalhalle die an der Eingangstür angebrachte Alarmanlage weg, ehe er die Tür aufbrach. Der Schießstand und der Aufenthaltsraum wurde nach Wertgegenständen durchsucht. Weiter brach der Unbekannte noch eine Zugangstür zur Sporthalle auf. Ob der Täter in der Sporthalle war, ist nicht klar, doch zog er ohne Beute ab. Der Sachschaden liegt bei 2000 Euro.

Vermutlich der gleiche unbekannte Täter stemmte mit einem Eisensicherungssplint eines Anhängerkupplungsmauls zwei Terrassentüren am Vereinsheim des TC Kissing auf. Im Inneren des Vereinsheimes trat er mit den Füßen zwei versperrte Türen ein. Wertgegenstände entdeckte er im Vereinsheim ebenfalls nicht – allerdings nahm er sich die Zeit, um in der Küche Pommes und Fleisch zuzubereiten. Dann legte er eine Pause ein und aß Pommes und Fleisch auf der Terrasse. Das benutzte Geschirr ließ er auf dem Tisch zurück.

Bei der Suche nach Wertgegenständen hielt er sich in allen Räumen auf. Es entstand ein nicht unerheblicher Sachschaden in Höhe von 5000 Euro. (pm)
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.