Gitarrenmusik und Märchen vom Glück

Manfred Bolz spielte Lieder auf der Gitarre, bevor die Märchenerzählerin Angelika Schuster aus Friedberg mehrere Märchen vom Glück vortrug.
Kissing: Emmausgemeinde | Die Friedbergerin Angelika Schuster rettete den Kissingern ihren langersehnten Märchennachmittag

Seit einigen Jahren freuen sich die Mitglieder der evangelischen Emmausgemeinde auf ihren besonderen Nachmittag mit dem Augsburger Märchenerzähler Matthias Fischer im Frühling. Als sie bei Kaffee und Kuchen saßen, erfuhren sie, dass Matthias Fischer nicht kommen könne. Doch Organisator Manfred Brambach sorgte blitzschnell dafür, dass eine Stunde später Angelika Fischer aus Friedberg die Emmausgemeinde besuchte und selten bzw. nie gehörte Märchen vom Glück mitbrachte. Die Besucher waren begeistert und bedankten sich für einen gelungenen Nachmittag.

Manfred Bolz unterhielt sie auf der Gitarre mit Walzern von Joseph Küffner und Ferdinando Carulli. Er spielte auch bekannte Melodien wie „Santa Lucia“ oder „Moskau bei Nacht“. Angelika Schuster begann mit dem Märchen vom Pechvogel, dem so viel Unglück passierte, dass er lieber sterben wollte. Als er bei seinem letzten Besuch im Wirtshaus zufällig von einer weisen Frau im Wald erfuhr, beschloss er, sie um Rat zu fragen. Die Antwort „Dein Glück liegt auf dem Weg“ ließ den Dummkopf immer weiterziehen, bis er zuletzt sein Leben an den Wolf verlor.

Es folgten zwei „Eselmärchen“ der Gebrüder Grimm. Durch einen Fehler des Königs bekam „Das Eselein“ dessen Tochter zur Frau und erbte sein Königreich. Da es seinen Reichtum jedoch mit Armen teilte, ging es allen gut. Eine aufregende Geschichte erlebten die Gäste bei „Der Krautesel“ mit einem jungen Jäger, der nach zahlreichen Rückschlägen zuletzt doch sein Glück fand. Mit Ludwig Bechsteins Märchen „Das Natternkrönlein“, welches einer jungen Magd zu Glück verhalf, beendete Angelika Schuster ihre Märchenstunde. Sie überreichte jedem Gast ein selbstgebasteltes silbernes „Krönlein“ mit dem Wunsch, dass es ihm Glück bringen solle.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.