Jetzt genießen sie ihr Leben in Kissing

Zur Goldenen Hochzeit überreichte zweite Bürgermeisterin Silvia Rinderhagen Günter und Centa Hackl einen Weinkrug der Gemeinde. Auch der Yorkshire-Terrier Ronny (hinten) freute sich riesig über den Besuch.
Kissing: Gemeindeverwaltung | Die Goldene Hochzeit wird am kommenden Sonntag mit den beiden Kindern und den Enkeln im Grundler nachgefeiert

Seit 17 Jahren leben Günter und Centa Hackl in Kissing und feierten am 10. Oktober ihr 50-jähriges Ehejubiläum. Die zweite Bürgermeisterin Silvia Rinderhagen gratulierte dem Jubelpaar mit einem Weinkrug der Gemeinde Kissing. Auch ihr vierjähriger Yorkshire-Terrier Ronny freute sich riesig über den Besuch. „Wir haben nette Nachbarn und fühlen uns hier in Kissing sehr wohl“, verrät Günter Hackl. Früher wohnten sie in Hochzoll im 2. Stock und hatten weder eine Garage noch einen Garten. Sie genießen es, im Sommer mit ihrem Ronny im Garten zu sitzen, den sie mit Bäumen und Blumen beim Einzug bepflanzten. Zur Goldenen Hochzeit strichen sie das Wohnzimmer und die Türen frisch: Günter Hackl, seine Söhne Konrad und Günter sowie sein Enkelsohn sind alle Maler. Beim Samstagstanz in einer Augsburger Gaststätte lernten sich Günter und Centa vor 53 Jahren kennen und waren drei Jahre befreundet, bevor sie heirateten. „Ich wurde zwischen Memmingen und Ottobeuren geboren und war acht Jahre alt, als der Krieg begann. Wenn meine Mutter und ich Tiefflieger sahen, mussten wir uns schnell auf den Boden legen, und ich hatte in dieser Zeit oft Alpträume“, berichtet sie. Sie hatte vier ältere Brüder und konnte nach dem Krieg in Augsburg, wo ein Bruder schon wohnte, Arbeit und Wohnung finden. Schon vor 59 Jahren entschloss sie sich für ihren ersten Hund und hatte auch schon Schäferhunde und Riesenschnauzer als Haustiere. Günter Hackl verlor seine Eltern sehr früh und wuchs bei der zweiten Frau seines Vaters auf. Gerne erinnert er sich an die dreiwöchigen Urlaube am Gardasee im Zelt mit seiner Frau und den Kindern zurück. Schon um 6.45 Uhr geht er täglich mit dem Hund zum ersten Mal spazieren, bereitet das Frühstück vor und kauft später mit seiner Frau zusammen ein. Abends schauen sie fern und hoffen beide, nach ihrer Augenoperation im November wieder besser sehen zu können.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.