Krippenausstellung im Kissinger Gemeindesaal: Von China bis zur Arktis

1
In Mering zeigt Erika Young ihre handgeschnitzte Holzkrippe aus dem Erzgebirge, im Kissinger Gemeindesaal will sie unter anderem eine chinesische und eine arktische Krippe ausstellen.
Kissing: Emmauskirche | Kleine, aber feine Krippenausstellung im Kissinger Gemeindesaal

Gerlinde Lippmann aus Kissing ist eine engagierte Krippensammlerin und steckte mit ihrer Sammelleidenschaft ihre Freundin Erika Young schnell an. Inzwischen haben beide einen großen Schatz an Krippen aus verschiedenen Ländern zusammen. Sie werden am 3. und 4 Advent eine „Krippenausstellung aus aller Welt“ mit etwa zwanzig Krippen im Gemeindesaal der evangelischen Emmauskirche Kissing (Schulstr. 2 d) aufbauen. Die Krippen können am 11. und 18. Dezember zwischen 10 und 12 Uhr besichtigt werden. „Ich stelle derzeit in Mering eine handgeschnitzte Krippe aus dem Erzgebirge aus“, erzählt Erika Young, aber ich habe noch Krippen aus China, aus Assisi und sogar eine aus der Arktis“, verrät sie. Gerlinde Lippmann bringt von ihren Urlaubsreisen, hauptsächlich aus italienischen Gegenden, Krippen aus verschiedenen Materialien und in unterschiedlichen Größen mit. Auch in Bolivien und Peru hat sie sich bereits Krippen gekauft. Die Krippen, die die beiden Krippenfreundinnen in Mering zeigten, werden in Kissing nicht wieder dabei sein. Interessierte sind herzlich eingeladen, sich die kleine, aber feine Ausstellung in Kissing anzusehen.
2
Diesen Autoren gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.