Tennisclub Kissing

Alle sind sich einig, wir gehen was trinken (Foto: Bernie Manhard)
Manch einer rieb sich die Augen, so viele PKW mit österreichischen Kennzeichen auf dem Parkplatz der Tennisanlage in Kissing? Ein Länderkampf? Im gewissen Sinne ja, aber in aller Freundschaft. Am vergangenen Wochenende hatten sich ca 20 Guntramsdorfer aus ihrer Heimat südlich von Wien auf den Weg gemacht, um die nun schon über 30 Jahre währende Partnerschaft mit dem TCK zu vertiefen und zu festigen.

Am Freitag nachmittag kamen die Gäste an, wurden von Präsident Harald Rinderhagen und seiner Abordnung bei einem Sektempfang herzlich begrüßt und schon bald trafen sich die ersten Akteure auf den Tennisplätzen, um die nach gut 5 Stunden Fahrt etwas steifen Gelenke wieder zu lockern. Am Abend wurde es dann gemütlich, beim Grillen, Essen, Trinken und vor allem Ratschen waren auch die nicht ganz so sportlichen in ihrem Element.

Bei vielen stand auch am Samstag Tennis im Mittelpunkt, als Alternative wurde ein Ausflug nach Augsburg organisiert. Klaus Marschall vom TCK übernahm die Führung durch die Altstadt, die Fuggerei und als Chef der Puppenkiste ließ er es sich nicht nehmen, dieses bekannte Augsburger Marionettentheater den Besuchern vorzustellen. Am Abend trafen sich dann alle wieder im Klubheim zu einem Sommerfest mit Live-Musik von den Maxx-Brothers.

Die Sportler zeigten Standvermögen und fanden sich Sonntag früh wieder auf der Anlage ein, trotz Packen und Vorbereiten der Rückreise. Die Gastgeber hatten derweil für ein ordentliches Frühstück und Proviant für die Fahrt gesorgt. Nach einigen Gruppenfotos, dem Aussprechen der Gegeneinladung, Händedrücken, Umarmungen und Bussis wurden die Gäste zu ihren Autos begleitet, die Kissinger standen winkend Spalier und alle wollen diese schöne Tradition und Partnerschaft aufrecht erhalten.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.