Bankautomat in Königsbrunn gesprengt: Polizei sucht Zeugen

Bislang unbekannte Täter haben in Königsbrunn einen Bankautomaten gesprengt. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen. (Foto: Symbolbild/ Christoph Maschke)

Bislang unbekannte Täter haben in der Nacht auf Freitag, gegen 2.45 Uhr, den Bankautomaten in einer Bankfiliale in der Bürgermeister-Wohlfahrt-Straße in Königsbrunn vermutlich mittels Gas gesprengt.



Hierbei wurde die Frontverkleidung des Automaten weggerissen, so dass die Täter im Anschluss die darin deponierten Geldkassetten entnehmen konnten. Aufgrund der Detonation zersplitterte auch das gegenüberliegende Fensterglas der Außenfassade. Der genaue Sachschaden steht noch nicht fest, dürfte sich nach ersten Einschätzungen aber eher im mittleren fünfstelligen Eurobereich bewegen, vermutet die Polizei.

Die Höhe der Beute muss zurzeit noch über das Bankinstitut ermittelt werden. Auch zu den Tätern selbst, insbesondere um wie viele es sich handelt und mit welchem Fahrzeug sie unterwegs waren, können derzeit noch keine Aussagen getroffen werden. "Hierzu müssen erst die weiteren kriminalpolizeilichen Auswertungen abgewartet werden, die akribische Spurensicherung hat derzeit Vorrang", informiert die Polizei.

Wer heute Nacht verdächtige Wahrnehmungen, Geräusche oder auch Fahrzeuge bereits vor der Tatzeit (also vor 02.45 Uhr) im Bereich des Tatortes gemacht, gehört oder gesehen hat, soll sich bitte bei der Kripo Augsburg unter Telefon 0821/323 3810 melden.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.