Königsbrunner BePo erfolgreich im Wasser

PHM Thomas Weikert auf der 400 m Strecke. Bild: BPSK
Medaillenregen bei den Bayerischen Polizeimeisterschaften
 
Vor kurzem wurden in Eichstätt die 24. Bayerischen Polizeimeisterschaften (BPM) im Schwimmen und Retten ausgetragen. Insgesamt nahmen 125 Polizisten aus ganz Bayern an den Meisterschaften teil, darunter waren 87 Männer und 38 Frauen. Von der Königsbrunner BePo nahmen Polizeihauptkommissar (PHK) Tobias Beyerle, die beiden Polizeihauptmeister (PHM) Michael Stegmüller und Thomas Weikert sowie Polizeimeister (PM) Soares Metsch Rafaell, alle sind Angehörige der 20. Einsatzhundertschaft, im Kampf um die Medaillen teil. Im Rettungsmehrkampf errang Michael Stegmüller in seiner Altersklasse (AK) den zweiten Platz und war auch über 50 Meter Freistil mit dem zweiten Platz in seiner AK sehr zufrieden. PM Soares Metsch wurde leider im Rettungsmehrkampf aufgrund eines Anschlagfehlers disqualifiziert, sammelte aber mit seiner Teilnahme genügend Erfahrung um für kommende Wettkämpfe gerüstet zu sein. Der Brustschwimmer Tobias Beyerle konnte über die 50 Meter seine Altersklasse gewinnen und kam in der Staffelwertung auf den 3. Platz. PHM Weikert belegte über die 400 Meter und die 50 Meter Freistil jeweils den ersten Platz in seiner Altersklasse und war als Mannschaftsführer mit den gezeigten Leistungen seiner Schwimmer und der hervorragenden Medaillenausbeute von insgesamt 3 x Gold, 2 x Silber und 1 x Bronze sehr zufrieden.
Thomas Weikert, V. BPA
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.