Königsbrunner Feuerwehr befreit eingeklemmte Frau

Am Donnerstag gegen 21.30 Uhr stießen zwei Autos zusammen. (Foto: Freiwillige Feuerwehr Königsbrunn)

Zu einem Verkehrsunfall auf der Lechstraße in Königsbrunn ist es am vergangenen Donnerstag gegen 21.30 Uhr gekommen. Die Lechstraße war für etwa eine Stunde komplett gesperrt.

Die 22-jährige Autofahrerin war laut Polizei aufgrund von Unachtsamkeit auf die Fahrbahn des Gegenverkehrs geraten. Dort stieß sie mit einem entgegen kommenden Wagen zusammen. Die Fahrerin wurde in ihrem Auto eingeschlossen. Mithilfe einer „großen Seitenöffnung“ konnte die Freiwillige Feuerwehr Königsbrunn sie befreien. Der Rettungswagen brachte die schwer verletzte Frau ins Krankenhaus.
25 Männer der Feuerwehr Königsbrunn, Rettungsdienst, Notarzt, Polizei und Kreisbrandinspektion waren vor Ort. Für die Rettungsarbeiten waren eine Stunde nötig. Es entstand ein Schaden von 14000 Euro, die Autos mussten abgeschleppt werden. (pm)
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.