Kopfnuss versucht: Polizei muss jungen Mann in Königsbrunn in Gewahrsam nehmen

Polizei nimmt 24-jährigen Mann in Königsbrunn in Gewahrsam. (Foto: Christoph Maschke)

Wegen einer Sicherheitsstörung hat die Polizei am Freitagabend in Königsbrunn einen bereits polizeibekannten 24-jähriger Mann in Gewahrsam genommen. Dagegen hat der junge Mann sich mit Händen und Füßen gewehrt.

Der junge Mann ließ sich kaum beruhigen

Er wehrte sich gegen die Versuche der Polizei, indem er versuchte, sie mit den Füßen zu treten. Der 24-Jährige hörte nicht auf und versuchte den Beamten eine Kopfnuss zu verpassen. Die Polizeibeamten konnten dem jungen Mann ausweichen und fesselten ihn schließlich. Die Nacht von Freitag auf Samstag verbrachte der Randalierer in einer Arrestzelle.
Laut der Polizei erwartet den Angreifer nun eine Anzeige wegen Widerstandes gegen Vollstreckungsbeamte, versuchter Körperverletzung und Missbrauchs von Notrufen. (pm)
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.