Lkw verliert Ladung: Styroporplatten auf B17

Die B17 war am Donnerstagmorgen durch Styroporplatten verunreinigt. (Foto: Symbolbild, Janina Funk)

Ein Sattelzug hat am Donnerstagmorgen gegen 7.30 Uhr auf der B17 zwischen den Anschlussstellen Königsbrunn Nord und Königsbrunn Süd mehrere Styroporplatten verloren. Dadurch verunreinigte er erheblich die autobahnähnlich ausgebaute Bundesstraße.

Eine Streife der Autobahnpolizeistation Gersthofen konnte den Verursacher an der Anschlussstelle Königsbrunn Süd antreffen und erhebliche Mängel bei der Ladungssicherung feststellen. So ragten mehrere Styropor-Pakete teilweise komplett über die Bordwand des Aufliegers hinaus, so dass die Platten aufgrund des Fahrtwindes vom Anhänger geweht wurden.

Die Straßenmeisterei musste Dreiviertel der Fahrbahn reinigen. Gegen den 48-jährigen Lkw-Fahrer wurde eine Ordnungswidrigkeitenanzeige wegen mangelnder Ladungssicherung erstattet. (pm)
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.