Nach einem Verkehrsunfall in Königsbrunn: Polizei ermittelt den Verursacher

Die Polizei konnte den Unfallverursacher ausfindig machen. An beiden Wagen entstand ein Schaden von 3000 Euro. (Foto: Christoph Maschke)

Die Polizei hat den Verursacher eines Unfall ermittelt und sucht noch nach Zeugen. Am Donnerstag gegen 17 Uhr ereignete sich in der Bürgermeister-Wohlfahrth-Straße in Königsbrunn, auf Höhe Hausnummer 80 ein Verkehrsunfall, bei dem sich der Verursacher unerlaubt vom Unfallort entfernte.

Beide am Verkehrsunfall beteiligte Autos fuhren zunächst in südliche Richtung, so die Polizei, als der Verursacher des Unfalls links an dem vor ihm stehenden Wagen vorbeifuhr. Hierbei stieß er gegen das stehende Auto und beschädigte dieses. Ohne sich um den entstandenen Schaden zu kümmern, setzte der Verursacher seine Fahrt fort.
Die geschädigte Autofahrerin suchte sofort nach dem Geflüchteten und konnte dessen Wagen in der Welserstraße ausmachen. Die Polizei wurde hinzugezogen. Die Ermittlungen der Polizeiinspektion Bobingen führten schließlich zu dem 47-jährigen Unfallverursacher. Der meinte nur, dass er weggefahren sei, da am anderen Auto kein Schaden entstanden sei. Der Sachschaden an beiden Autos beträgt 3000 Euro.
Zeugen sollen sich bei der PI Bobingen melden, Telefon 08234/96 06-0. (pm)
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.