Schlafende Person überhört Brandmelderalarm in Königsbrunn

In der Wohnung eines schlafenden 39-Jährigen aus Königsbrunn löste der Rauchmelder einen Feuerwehreinsatz aus. Der Bewohner konnte noch rechtzeitig geweckt und gerettet werden. (Foto: Symbolbild/Archiv)

Viel Glück hatte ein schlafender 39-Jähriger in der Rosenstraße in Königsbrunn, der am Montag, um 17.20 Uhr den ausgelösten Brandmelder in der Wohnung überhörte, aber durch die Feuerwehr geweckt und gerettet werden konnte.

Beim Eintreffen der Feuerwehr stellte sie eine starke Rauchentwicklung fest, die aus dem Küchenfenster der Wohnung drang. Die Feuerwehr öffnete die Wohnung und erkannte schnell die Ursache: Auf dem Herd brannte Essen an und rauchte stark. Wie die Polizei in einer Pressemeldung schreibt, ist der Sachschaden eher gering anzusehen.
Der Gerettete wurde vorsorglich zur ärztlichen Untersuchung in die Wertachklinik nach Bobingen gebracht. (pm)
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.