Täter bricht in zwei Friseurgeschäfte in Königsbrunn ein - und verliert seine Beute

Ein Unbekannter ist in Königsbrunn in zwei Friseurgeschäfte eingebrochen. (Foto: Christoph Maschke)

In zwei Friseurgeschäfte in Königsbrunn wurde in der Nacht auf Mittwoch eingebrochen. Die Polizei Bobingen vermutet, dass es derselbe Täter war.

In das Friseurgeschäft in der Wandalenstraße versuchte der Unbekannte einzudringen, indem er die Eingangstüre mit einem Hebelwerkzeug anging. Wie die Polizei berichtet, konnte er die gesicherte Tür jedoch nicht aufbrechen und gelangte somit nicht in das Geschäft. Der Sachschaden an der Tür beträgt 100 Euro.
In das zweite Friseurgeschäft, das sich in der Germanenstraße im Supermarktkomplex „Kaufland“ befindet, schaffte der Einbrecher es hinein. Er warf ein Fenster mit einem Stein ein und stieg ins Innere. Im Friseurgeschäft öffnete er gewaltsam eine Schublade. Das darin liegende Bargeld nahm er heraus und packte es in eine Tüte.
Offensichtlich wurde er gestört. Der Täter machte sich davon und verlor das erbeutete Bargeld in Höhe von 500 Euro noch im Friseurgeschäft. Er verursachte in diesem Geschäft einen Sachschaden von 2000 Euro. Hinweise nimmt die PI Bobingen unter Telefon 08234/9606-0 entgegen. (pm)
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.