Unfall auf der B 17

Ein Wagen schleuderte in den rechten Seitenstreifen und dann gegen die Leitplanke. Foto: Freiwillige Feuerwehr Königsbrunn


Zu einem Verkehrsunfall ist es am Mittwochabend gegen 22 Uhr auf der B17 an der Anschlussstelle Königsbrunn Süd gekommen.

Zwei Pkw waren in Fahrtrichtung Augsburg unterwegs. Ein Auto wurde von einem hinter ihm fahrenden Wagen erfasst und schleuderte daraufhin in den rechten Seitenstreifen und dann gegen die Leitplanke. Beide Fahrer erlitten schwere Verletzungen. Der Rettungsdienst versorgte sie. Ein Fahrer war in seinem Auto eingeschlossen - die Feuerwehr musste ihn mit einer Seilwinde befreien. Die Freiwillige Feuerwehr Königsbrunn war mit 25 Männern im Einsatz.

Die B17 war für die Rettungsarbeiten in Fahrtrichtung Augsburg für etwa eine Stunde komplett gesperrt.

Die Straßenmeisterei Gersthofen übernahm die weitere Absicherung und Reinigung der Fahrbahn. (pm)
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.