Verkehrsunfall in Königsbrunn

18 Einsatzkräfte waren vor Ort. (Foto: Freiwillige Feuerwehr Königsbrunn)

Großes Glück hatten laut Freiwilliger Feuerwehr Königsbrunn die Insassen zweier Kleinwagen am vergangenen Samstagnachmittag.

Die Fahrerin eines aus Augsburg kommenden Kleinwagens verlor auf Höhe der Anschlussstelle Königsbrunn Nord die Kontrolle und schleuderte durch die Böschung auf die Auffahrtschleife der B 17. Ein weiterer auf der Bundesstraße fahrender Kleinwagen wurde erfasst und schleuderte ebenfalls durch die Böschung. Beide Fahrzeuge kamen auf der Auffahrtsschleife zum Stehen. Die vier bei dem Unfall verletzten Personen - eine davon war schwer verletzt - wurden durch die Ersthelfer und zahlreiche Kräfte des Rettungsdienstes versorgt, der Rettungshubschrauber brachte einen Notarzt zum Unfallort. Die Feuerwehr sorgte für die Verkehrsabsicherung, stellte den Brandschutz sicher und übernahm zusammen mit der zuständigen Straßenmeisterei die Reinigung der Straße. 18 Einsatzkräfte waren vor Ort.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.