Wieder ein Unfall am Ilsesee

Ein Taucher ist am Samstag am Ilsesee verunglückt. Ein Badegast eilte sofort zu Hilfe. Foto: Archiv

Am Samstag gegen 11.30 Uhr ist es erneut zu einem Unglück im Ilsesee Königsbrunn gekommen. Diesmal traf es einen Taucher.

Wie die Wasserwacht Bobingen berichtet, verunglückte ein wohl erfahrener Taucher aus noch nicht bekannter Ursache während eines Tauchgangs und musste einen Notaufstieg durchführen, das heißt, er stieg schneller auf als beim normalen Auftauchen.
Ein Badegast erkannte sofort die Situation und eilte zu Hilfe, auch Mitglieder der Königsbrunner Wasserwacht und die örtliche Tauchbasis packten mit an. Der 50-jährige Taucher wurde an der Wachstation der Wasserwacht medizinisch erstversorgt und dann an den Rettungsdienst und den Rettungshubschrauber Christoph 40 übergeben.
Schließlich brachte der Rettungswagen den 50-Jährigen in die Wertachklinik Bobingen. Im Einsatz waren außerdem die Schnell-Einsatzgruppen der Wasserwacht aus Bobingen, Königsbrunn und Augsburg – die Polizei, Einsatzleiter der Wasserwacht und des Bayerischen Roten Kreuzes und die Berufsfeuerwehr. Die Wasserwacht lobte die gute Zusammenarbeit der Rettungs- und Einsatzkräfte vor Ort und das beherzte Eingreifen des Ersthelfers und bittet diesen, sich bei der Wasserwacht Augsburg-Land im BRK Kreisverband zu melden, unter Telefon 0821/9001-0.
Schon am vergangenen Dienstag ist es zu einem Badeunfall am Ilseseegekommen. Eine Frau war am Ilsesee in Not geraten und konnte nicht mehr selbständig aus dem Wasser kommen.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.