Bücherfrühling in Königsbrunn: Ein Loblied auf die Literatur

Christian Beier und Daniela Reith unterhielten das Publikum als Liberator und Libella. Foto: Stöbich
Königsbrunn : Königsbrunn | Kultveranstaltung in der ausverkauften Stadtbücherei

Vor der Königsbrunner Stadtbücherei herrschte graues Grützwetter, doch drinnen brach bereits der (Bücher-)Frühling aus - eine Kultveranstaltung, die auch dieses Jahr wieder zahlreiche Besucher anlockte. Das liegt am unterhaltsamen Konzept des Abends, bei dem genau acht Minuten Zeit sind, um ein bestimmtes Werk vorzustellen. Dass diese Frist eingehalten wird, darüber wachten humorvoll Daniela Reith und Christian Beier in ihren Rollen als Libella und Liberator. Mit kleinen Einlagen, die zu den jeweiligen Themen passen, beendeten sie die Redezeit der Buchlober.

Hausherrin Katrin Jörg und Kulturbüro-Leiterin Ursula Off-Melcher begrüßten zum Start in den Bücherfrühling das Publikum, für das die präsentierten Werke eine Überraschung waren. "Wir haben einen bunten Strauß an Literarischem zusammengestellt mit dem Gymnasium und der Pfarrbücherei zur Göttlichen Vorsehung als Kooperationspartnern", sagte Off-Melcher. "Die Veranstaltungen für alle Interessens- und Altersgruppen an verschiedenen Orten sind auch Inhalt unseres kulturellen Jahresmottos „Die Stadt“.

Im Laufe des Abends waren dann unter anderem Ausschnitte von Ephraim Kishon, Michael Ende oder Peter Ustinov zu hören - mal lustig, mal spannend. Musikalisch umrahmt wurde die Veranstaltung von der Gruppe "Triaphon" mit Sängerin Alexandrina Simeon, Joachim Holzhauer (Vibraphon) sowie Andreas Bauer (Bass).
Der Bücherfrühling wird fortgesetzt am Donnerstag, 6. April, mit einer Lesung mit Matthias Politycki um 19 Uhr im Gymnasium. Der Autor hat ein Buch über das Reisen geschrieben – und gleichzeitig ein sehr persönliches Werk über allgemeingültige Fragen. Er spürt der inneren Triebfeder des Unterwegsseins nach und zeigt jenseits touristischer Horizonte, was Reisen heute bedeuten kann.
Lesetipps vom Augsburger Buchhändler Kurt Idrizovic bekommen die Königsbrunner am Donnerstag, 20. April, um 19 Uhr in der Pfarrbücherei zur göttlichen Vorsehung. Er nimmt kein Blatt vor den Mund, wenn es um den Literaturbetrieb geht und seine Lesetipps sind Kult.

Zu einer schaurigen Lesung lädt die Stadtbücherei dann am Mittwoch, 26. April, um 19 Uhr ein. Schauspieler Stefan Schael schlüpft in die Rolle der Figur aus der Feder des populären amerikanischen Horror-und Krimiautors Edgar Allan Poe. Bei Kerzenschein und Musik widmet er sich den Werken »Wassergrube und Pendel«, »Der Rabe« und »Das schwatzende Herz« und erzeugt dabei eine fesselnde Atmosphäre.

Während einer langen Lesenacht am Freitag, 5. Mai, werden Mitglieder des Literaturkreises in der Stadtbücherei das Buch "Tagesanbruch" von Hans-Ulrich Treichel lesen, Beginn ist um 19 Uhr, der Eintritt frei.
2
Diesen Autoren gefällt das:
1 Kommentar
927
Sabine Presnitz aus Schwabmünchen | 25.03.2017 | 20:08  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.