Bunte Vielfalt im Königsbrunner Kunst-Karree

Grenzenlos heißt die Ausstellung im Königsbrunner Rathaus. Foto: Stöbich


Vieldeutig ist das Motto einer aktuellen Ausstellung, bei der Claudia Trieb ihre Kunstwerke noch bis zum 4. März im Königsbrunner Rathaus-Foyer präsentiert. Denn der Titel "Grenzenlos" bezieht sich sowohl auf die Motive, zum Beispiel Leuchttürme aus aller Welt, als auch auf die unterschiedlichen Techniken vom Aquarell über Töpferarbeiten bis zu vergoldeten Muscheln in Vitrinen. Die Künstlerin ist seit drei Jahrzehnten in der Stadt ansässig, bezieht ihre Inspirationen aber von überall her, sei es die Morgenstimmung in der Toscana oder ein Abend über Afrika.

Die Przewalski-Pferde auf der Königsbrunner Heide, Erdmännchen auf den Osterinseln, zarte Landschaftsaquarelle oder märchenhafte Wolkenbilder - diese Vielfalt überraschte auch Bürgermeister Franz Feigl, der sich bei der Vernissage darüber freute, dass es in Königsbrunn so viele Kreative gibt. Für Ursula Off-Melcher, Leiterin des Kulturbüros, passt die Ausstellung perfekt zum kulturellen Jahresmotto "Königsbrunn lebt bunt". Nach mehreren Jahren sei dies die erste Schau, die sich mit gutem Platzangebot jetzt im Kunst-Karree präsentieren könne.

Neben eindrucksvollen Porträts von Musik- und Filmstars wie Elvis Presley und Johnny Depp fällt dem Besucher besonders ein Mosaik der Schauspielerin Audrey Hepburn ins Auge, geformt aus 4150 quadratischen Steinchen. Dafür fertigte Claudia Trieb zuerst eine Bildvorlage, die sie dann in sieben verschiedene Farbtöne aufschlüsselte: "Erst dann habe ich die Steinchen auf ein Gitternetz gelegt und das Bild gestaltet."

"Grenzenlos" heißt auch ein großformatiges Werk im Inneren des Kunst-Karrees, das zahlreiche Leuchttürme aus aller Welt darstellt; die Standorte der Leuchtfeuer sind auf einer Weltkarte verzeichnet. Die Ausstellung im Foyer des Königsbrunner Rathauses ist zu den allgemeinen Öffnungszeiten kostenlos zugänglich. (stö)
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.