Der Golfclub wird zur Galerie: Künstlerkreis präsentiert sportliche Motive

Clubpräsident Georg Marx vor Uschi Bihlers Bild "Hole in one". Foto: Stöbich
Königsbrunn : Königsbrunn |

Eine erfolgreiche Premiere gab es im Golfclub Lechfeld, der auf seinem Gelände im Königsbrunner Norden ausnahmsweise nicht zu einem sportlichen Ereignis eingeladen hatte. Vielmehr stand Kultur auf dem Programm, genauer gesagt, die Eröffnung einer Ausstellung von Mitgliedern des Künstlerkreises.

Dritte Bürgermeisterin Ursula Jung und Clubpräsident Georg Marx freuten sich über die Kooperation zwischen dem städtischen Kulturbüro und den Golfern, die in Zukunft weitere gemeinsame Veranstaltungen wie zum Beispiel Lesungen planen. Beide Partner wollen Synergieeffekte nutzen: Mit Aktionen an der Föllstrasse erreicht das Kulturbüro jetzt auch die Bürger ganz im Norden der Stadt und der Club freut sich, wenn er bei der Bevölkerung bekannter wird und neue Interessenten gewinnen kann.

Bilder werden im Restaurant Sorrento gezeigt

Viele Mitglieder des Künstlerkreises präsentieren in den Räumen des Club-Restaurants "Sorrento" noch bis zum 8. Juni eine Auswahl ihrer Collagen, Acrylbilder und Aquarelle. Geöffnet ist die Ausstellung von Dienstag bis Freitag von 11 bis 19 Uhr sowie am Samstag, Sonntag und Feiertag von 10 bis 19 Uhr. Etliche Werke sind eigens für diese Präsentation entstanden wie zum Beispiel Sabine Hämmers "Golfinchen".

Auch andere Künstler thematisieren in ihren Bildern das sportliche Vergnügen, so Franz Günther mit seinen beiden Arbeiten "Daneben" und "Loch 17". Den Traum aller Golfer, ein "Hole in one", hat Uschi Bihler mit kräftigen Farben verewigt. Andere Werke haben nichts mit Golf zu tun und zeigen "Kinder der Welt", die Claudia Schröttle-Acosta portraitiert hat. Außerdem gibt es in der Ausstellung Blumenbilder von Marie Luise Reichelt sowie eindrucksvolle Frauenportraits zu sehen.

Golf und Kunst

Es ist auf jeden Fall eine interessante Idee, eine Galerie in den Golfclub und ein Stück Kultur näher zu den Bürgern zu bringen. Darüber freute sich auch die Königsbrunner Kulturbüro-Leiterin Ursula Off-Melcher, die bei der Vernissage kurze Interviews mit den ausstellenden Künstlern führte.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.