Die Jugend ist der ganze Stolz

Auf ein buntes und kreatives Jahr 2016 freut sich die neue Vorstandschaft des KKK gemeinsam mit ihren aktiven Vereinskollegen: Ehrenvorsitzender und Jugendwart Klaus-Peter Glaser, Kassenwartin Klara Wahl, Beisitzerin Ingrid Maurer (vorne von links), Pressewartin Sabine Hämmer, 1. Vorsitzender Jürgen Hörauf, 2. Vorsitzende Maria Groß, Schriftführer Georg Atzkern (hinten von links). Foto: vm


Auf ein aktives Jahr 2015, im Zeichen der Kunst, blickten jetzt die aktiven Mitglieder des Königsbrunner Künstlerkreises (KKK) anlässlich ihrer Versammlung zu Beginn des neuen Jahres zurück.

Zahlreiche Ausstellungen, Kunstreisen, Themenabende, Filmabende, die Teilnahme am Königsbrunner Markt der Vereine sowie am Ferienprogramm sind das Ergebnis der kreativen Runde. "Besonders stolz bin ich auch auf die große Jugendgruppe, mittlerweile rund 24 Jugendliche stark, die sich der Manga-Malerei widmet und bereits zahlreiche Ausstellungen bestückte" so deren Leiter Klaus-Peter Glaser. Künftig soll die Jugendgruppe auch noch stärker in das Malprogramm der Erwachsenen miteinbezogen werden und die Möglichkeit erhalten, teilzunehmen.

Im Rahmen der Neuwahlen gab Glaser, wie bereits kommissarisch im Sommer so geschehen, nach zehn aktiven Jahren im Vorstand sein Amt als Erster Vorsitzender ab. Von den Mitgliedern wurde er stattdessen offiziell zum neu geschaffenen Posten des Jugendwartes und gleichzeitig auch zum Ehrenvorsitzenden ernannt. Zum Ersten Vorsitzenden gewählt wurde Jürgen Hörauf, der die Leitung bereits im Sommer kommissarisch übernommen hatte. Für den Posten der Zweiten Vorsitzenden wurde Maria Groß nominiert. Kassenwartin blieb Klara Wahl, Schriftführer Georg Atzkern. Als Beisitzerinnen fungieren Ingrid Maurer und neu, Sabine Hämmer als Pressewartin. Die Kassenprüfung übernehmen auch weiterhin Marie-Luise Reichelt und Siglinde Matysik.

Für 2016 plant die alteingesessene Königsbrunner Künstlerkreisrunde, sie zählt derzeit 30 aktive und passive erwachsene Mitglieder, sowie 24 Jugendliche, ein vielseitiges Jahresprogramm mit mehreren Ausstellungen. "Neben der großen Jahresausstellung im Königsbrunner Rathaus im Rahmen der kulturellen Gautsch, die heuer unter dem kulturellen Jahresmotto 'Königsbrunn lebt bunt' steht, stellen wir auch in Landsberg, Augsburg und Gersthofen unsere Bilder aus", so Jürgen Hörauf und betont: "Neue Hobbykünstler sind bei uns stets herzlich willkommen".

Der Künstlerkreis trifft sich in der Begegnungsstätte der Arbeiterwohlfahrt, Füssener Straße 121 a, jeden Dienstag um 19 Uhr. Die Jugendgruppe trifft sich jeden ersten und dritten Dienstag im Monat jeweils um 17.30 Uhr. Unkostenbeitrag pro Mal-Abend sind 2 Euro. Informationen zur Jugendgruppe gibt es bei Jugendwart Klaus-Peter Glaser, Telefon 08231/315 55. Allgemeine Informationen gibt es im Internet unter www.Koenigsbrunner-Kuenstlerkreis.de und bei Jürgen Hörauf, Telefon 0821/993 31 oder unter info@Koenigbrunner-Kuenstlerkreis.de. (vm)
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.