Doppelausstellung im Königsbrunner Rathaus: Emotionen auf die Leinwand gebracht

Gemeinsam zeigen Klaus-Peter Glaser und sein Sohn Dirk ihre Werke im Rathaus. Foto: Stöbich
Königsbrunn : Königsbrunn | Noch bis zum 27. Oktober gibt es im Foyer des Königsbrunner Rathauses eine interessante Ausstellung zu sehen: Klaus-Peter Glaser, Ehrenvorsitzender des Künstlerkreises und Leiter einer Jugendgruppe, zeigt zum zweiten Mal Arbeiten mit seinem Sohn Dirk. „Landschaften und Seelenlandschaften“ haben sie ihre gemeinsame Präsentation genannt, die 3. Bürgermeisterin Barbara Jaser und Kulturamts-Leiterin Ursula Off-Melcher würdigten.
„Ihre Empfindungen bringen Farbe in unser Leben und sind Balsam für die Seelen der Betrachter“, stellte Jaser fest. Adelbert Dorotik sprach als Laudator die Vielseitigkeit der beiden Hobby-Künstler an und stellte die Lebensläufe von Vater und Sohn vor. Wenn Klaus- Peter Glaser in den Bergen unterwegs ist, hat er gern Notizblock oder Kamera mit dabei, um besomndere Stimmungen festzuhalten. Viel Zeit nimmt er sich, wenn er zum Beispiel den Gipfel des Großen Krottenkopfs zum Leuchten bringen will: Bis zu sieben Mal wird der Schnee übermalt, bis das Ergebnis endlich passt.
Während seine großformatigen Bergpanoramen realistisch gemalt sind, geht der Sohn ganz anders mit der künstlerischen Darstellung um: Seine abstrakten Werke sind sehr farbig und sprechen den Betrachter auf andere Art und Weise an. Als Kunsttherapeut kennt er natürlich auch Wege, um beim Malen eigene Emotionen auszudrücken. Inspirationen hat er sich unter anderem bei Aufenthalten in Afrika und Nepal geholt. Neben seinen eindrucksvollen Bildern präsentiert Dirk Glaser im Rathaus auch mehrere Marmorskulpturen.
Besonders interessant für die einheimischen Besucher dieser Doppelausstellung sind etliche Gemälde, die vertraute Motive aus Königsbrunn zeigen. Zu sehen ist die Präsentation im Kunstkarree bis Donnerstag, 27. Oktober, während der Öffnungszeiten des Rathauses, Montag bis Freitag von 8 bis 12.30 Uhr, sowie zusätzlich Dienstag und Donnerstag von 15 bis 18 Uhr.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.