Fachleute informieren Hausbesitzer in Königsbrunn

Energieberater Peter Braumandl kann den Hausbesitzern wertvolle Tipps geben. Foto: Stöbich
Königsbrunn : Königsbrunn | Ganz im Zeichen des Energiesparens steht das nächste Projekt der Stadt Königsbrunn.Iin Zusammenarbeit mit der regionalen Energieagentur Augsburg wird vom 24. Oktober bis 2. Dezember eine sogenannte Energiekarawane durch die Stadt ziehen. Dabei haben Hausbesitzer im Bereich Blumenallee, Jäger-, Aumühl- und Weidenstraße Gelegenheit, eine kostenfreie und individuelle Beratung durch einen Fachmann bei sich zu Hause in Anspruch zu nehmen.
"Denn ein wesentlicher Hebel zur Stärkung des Klimaschutzes ist die Senkung des privaten Heizwärmebedarfs", sagt Bürgermeister Franz Feigl, der die Aktion kommenden Freitag nachmittag gemeinsam mit Dr. Sylke Schlenker-Wambach, Geschäftsführerin der Agentur, eröffnen wird. Beim Spaziergang durch das Wohngebiet werden anhand ausgewählter, bereits modernisierter Gebäude Sanierungsmöglichkeiten aufgezeigt.
"Der Schwerpunkt liegt in der Energieberatung der Bürger, die selbstverständlich neutral erfolgt", sagt der Königsbrunner Architekt und Berater Peter Braumandl. Die Fachleute zeigen beim Check vom Keller bis zum Dach energetische Schwachstellen auf und erklären, mit welchen Maßnahmen sie behoben werden können. So können Haustechnik und Gebäudehülle im Fokus der Beratung stehen. Aber auch leicht und schnell umsetzbare Maßnahmen, wie zum Beispiel die Dämmung der Kellerdecke oder den Austausch der alten Heizungspumpe haben die Berater im Blick.
Für welche Maßnahmen es Fördermittel gibt, wissen die Experten ebenso. Sie schlagen auch Alternativen zu herkömmlichen Heizsystemen vor und zeigen effiziente Sanierungsmöglichkeiten auf. Das Konzept wurde ursprünglich in der Metropolregion Rhein-Neckar entwickelt aus der Erkenntnis heraus, dass man vor Ort die Hausbesitzer besser vom Energiesparen überzeugen kann als bei Infotagen in Rathäusern.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.