Farbenfrohes Kaleidoskop: Ein eindrucksvoller Festzug zum Königsbrunner Stadtjubiläum

Am großen Festzug beteiligten sich fast 70 Gruppen und Vereine. Foto: Stöbich
Königsbrunn : Königsbrunn |

Fast 70 Themenwagen und Fußgruppen beteiligten sich am grossen Festzug zum 50-jährigen Stadtjubiläum. Dabei hatte Petrus ein Einsehen mit den Königsbrunnern, denn nach ihrem Marsch durchs Zentrum erreichten sie den Volksfestplatz trockenen Fusses. Am letzten Tag der Gautsch wurde gemeinsam mit den Zugteilnehmern aus Augsburg, Bobingen, Großaitingen, Oberottmarshausen, Untermeitingen und Wehringen kräftig gefeiert.

Im Gegensatz zum offiziellen Festakt, der würdevoll-steif über die Bühne gegangen war, entsprach der Jubiläumszug vergangenen Sonntag ganz dem Motto "Königsbrunn lebt bunt". Es war gut, dass die Stadtverwaltung den zahlreichen Gruppen freie Hand bei der Gestaltung gelassen hatte: So entstand ein farbenfroher Bilderbogen, der wie ein Puzzle die unterschiedlichen Mitglieder der Stadtgesellschaft zeigte. Von den Jüngsten aus dem Kindergarten, bis zu den Senioren vom betreuten Wohnen waren alle vertreten: Feuerwehr, Schützen, Kirchengemeinde, Künstlerkreis, Segelclub, Siedlerbund, sowie zahlreiche weitere Organisationen und Vereine.

Großes Engagement beim Festzug

Sie alle mussten bei den Aufbauten strenge Sicherheitsvorschriften beachten, um Unfälle und Verletzungen zu vermeiden.
Teilweise hatten sich die Teilnehmer enorme Mühe gegeben und zum Stadtjubiläum sogar markante Gebäude nachgebaut; unter anderem war eine Miniaturausgabe der Kirche St. Ulrich zu sehen. Ponies und alte Traktoren waren im Einsatz, die Zuschauer entlang der Straßen konnten unter anderem prächtig geschmückte Wagen und eine Meerjungfrau bewundern. Die Oldtimerfreunde der Feuerwehr hatten ein Tanklöschfahrzeug aus der Garage geholt, das genauso alt ist, wie die Stadt selbst. In eindrucksvollen Kostümen war die historische Bürgergilde Augsburg unterwegs und so wurde der Festzug ein buntes Kaleidoskop mit vielen originellen Ideen. Einige der Königsbrunner Vereine stellen sich und ihr Angebot auch in einer interessanten Festschrift vor, die zum Stadtjubiläum erschienen und auch im Rathaus erhältlich ist.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.