Halligalli beim FFH-Jugendfasching

Königsbrunn: Fritz-Felsenstein-Haus | Ausgelassene Stimmung herrschte auf dem Kinder- und Jugendfasching des Fritz-Felsenstein-Hauses. Die Gastgeber hatten sich für ihr närrisches Treiben gut gelaunten Besuch eingeladen. Am Nachmittag traten rund 25 Kinder der Königsbrunner Kindergarde auf. Abends dann präsentierten die Zusamtaler Bettschoner ihr Programm, die in der ganzen Region als tolle Stimmungsmacher und begehrte Faschingstruppe bekannt sind.

Königsbrunner Kindergarde

Die Kindergarde des Carneval Clubs Königsbrunn (CCK), der in diesem Jahr sein 40-jähriges Jubiläum feiert, war zum ersten Mal zu Gast im FFH. Die 5- bis 15-Jährigen präsentierten ihre Tanzvorführung unter dem Motto „California“ und ernteten dafür viel Beifall. Eine tolle Geste, wenn Königsbunner Kinder für Felsensteiner Schüler tanzen und anschließend gemeinsam gefeiert wird- - darin waren sich alle einig.


Seit mehr als 20 Jahren organisieren die Heilpädagogischen Tagesstätte und die Offene Behindertenarbeit des FFH eine gemeinsame Faschingsfeier für Jugendliche des Kompetenzzentrums für Körperbehinderte. Diese Abendveranstaltung, an der rund 170 Gäste teilnahmen, wird auch gern von ehemaligen Felsensteinern besucht.
„Das ist eine sehr bunte und integrative Veranstaltung, an der Menschen mit und ohne Behinderung tanzen, singen, Spaß haben“, so Roland Pingel, Erzieher und Mitorganisator des Jugendfaschings.
Süleyman, Schüler der Heilpädagogischen Tagesstätte, eröffnete das Fest mit einer kurzen Begrüßung und übergab dann an DJ Charly, der im FFH seit vielen Jahren bekannt ist für seine gute Musikauswahl.

Zusamtaler Bettschoner boten mitreißenden Auftritt

Das Highlight des Jugendfaschings war der Auftritt der Zusamtaler Bettschoner aus Zusmarshausen. Unter dem Motto „Halligalli auf dem Rummel“ zeigte die rund 20-köpfige Tanztruppe ihren farbenfrohen, professionellen Showauftritt. Anschließend wurde ausgiebig getanzt und geschunkelt. „Unsere Jugendlichen waren restlos begeistert“, so Sylvia Reichart, Leiterin der Heilpädagogischen Tagesstätte. Seit vier Jahren schon wird der FFH-Jugendfasching von den Bettschonern kostenfrei unterstützt. Als diesmal sogar kurzfristig die geplante gemeinsame Anreise mit dem Bus platzte, fuhren die Mitglieder spontan in Fahrgemeinschaften nach Königsbrunn. „So viel Engagement ist absolut bemerkenswert! Wir danken unseren kleinen und großen Gästen für die unvergessliche Feier und wünschen allen einen fröhlichen Kehraus“, so Sylvia Reichart.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.