Klimaschutz im Fokus

Auf interessante Diskussionen freuen sich (von links) Vereinsvorsitzender Peter Braumandl, Stadtrats-Mitglied Alwin Jung sowie Margit Spöttle und Harro von Dunker, die Klimaschutz-Beauftragten des Landkreises Augsburg und der Stadt Königsbrunn. Foto: Stöbich


Die Energiewende steht im Mittelpunkt einer zweiwöchigen Veranstaltungsreihe in Königsbrunn, bei der die Bürger interessante Einblicke und wichtige Praxis-Tipps bekommen. Der gemeinnützige Verein "Sonnenw(a)ende Augsburg Süd" (SowaS) zeigt vom 14. bis 27. April im Cineplex-Kino am Europa-Platz den Film "Power to change - die Energierebellion" und holt dazu den Regisseur Carl Fechner nach Königsbrunn.

Zur Premiere am Donnerstag, 14. April, gibt es um 19 Uhr einen Sektempfang; zur Vorstellung um 19.30 Uhr werden auch Edwin Kraus, einer der Protagonisten des Films, sowie Bürgermeister Franz Feigl und Vertreter des Stadtrates kommen. Anschließend haben die Zuschauer Gelegenheit zur Diskussion. "Jeder einzelne Bürger kann seine eigene Energiewende gestalten", sagt der Königsbrunner Vereinsvorsitzende Peter Braumandl. Das macht der Film auf eindrucksvolle Weise erfahrbar; der Regisseur konnte dafür prominente Mitwirkende wie Hans-Josef Fell (Mitautor des Erneuerbare-Energien-Gesetzes), die Wissenschaftlerin Professor Dr. Claudia Kemfert und Bundestagsabgeordnete Dr. Julia Verlinden (energiepolitische Sprecherin der Grünen) gewinnen. Basierend auf jahrelanger Recherche, zeigt "Power to change" (deutsch: die Kraft zu wechseln) mit analytischem Blick Aktivisten, Unternehmer, Zweifler und Kritiker.

Am Premieren-Abend wird Margit Spöttle, Klimaschutzbeauftragte des Landkreises Augsburg, von 18 bis 22 Uhr kostenlose Anregungen und Tipps geben, wie jeder durch den Kauf von LED-Lampen zum Klimaschutz beitragen kann. Im Foyer des Cineplex ist am Donnerstagabend ein Lampenstand aufgestellt, an dem die Unterschiede zwischen den einzelnen LED-Fabrikaten getestet werden können. Während der gesamten Laufzeit des Films werden die Stadtbücherei und die Ulrichs-Buchhandlung ausgewählte Literatur rund um das Thema Energie und Umwelt präsentieren. Die Aktion wird nicht nur von der Stadt Königsbrunn mit getragen, sondern auch vom Landratsamt Augsburg.

Am Sonntag, 17. April, lädt der Verein "SowaS" zu einer großen E-Mobilitäts-Schau am Europa-Platz ein. Dort werden von 13 bis 18 Uhr zahlreiche Elektrofahrzeuge gezeigt; interessierte Bürger haben an diesem Nachmittag auch die Möglichkeit zu Probefahrten und Gesprächen mit verschiedenen Firmen. Auch die Königsbrunner Auto-Teiler sowie die Umweltstation Augsburg und der Ökostromanbieter Polarstern aus München nehmen mit Vorführungen an dieser Aktion teil.

Zur Filmvorführung am Sonntag um 14 Uhr kommt auch Carl Fechner nach Königsbrunn und stellt sich den Fragen der Zuschauer. In seinem Film greift der Regisseur die persönlichen Geschichten von Menschen auf, die die Erhaltung ihrer natürlichen Lebensgrundlage selbst in die Hand nehmen; dabei verknüpft er Personen und Schauplätze zu einem authentischen Zeitdokument. "Es gibt sehr starke Organisationen und Personen, die Atom, Gas und Kohle verteidigen, weil sie damit noch viel Geld verdienen und dafür auch über Leichen gehen", so Fechner. Ermutigend sind die Hauptpersonen in dem Film, die beispielhaft für Tausende andere die Energiewende in Deutschland vorantreiben. (Peter Stöbich )
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.