Königsbrunn: Preise für die besten Brunnen

Die Wettbewerbs-Arbeiten präsentieren (von links) Doris Lurz, Barbara Jaser, Ursula Off-Melcher und Jessica Nowak. Foto: Stöbich
Königsbrunn : Königsbrunn |

Der Fantasie und Kreativität waren keine Grenzen gesetzt bei einem Bastel- und Malwettbewerb, zu dem das Kulturbüro anlässlich des Königsbrunner Stadtjubiläums aufgerufen hatte. Im Rathaus-Foyer sind jetzt die eindrucksvollen Werke ausgestellt, die von rund 80 Kindern und Jugendlichen eingereicht worden waren.

Bis Ende Mai können alle Bürger abstimmen, welche Arbeiten ihnen am besten gefallen. "Die Preisträger werden dann beim großen Fest der Kulturen am 10. Juni ausgezeichnet", kündigt Kulturbüro-Chefin Ursula Off-Melcher an. "Das ist wirklich keine leichte Entscheidung", seufzte die stellvertretende Bürgermeisterin Barbara Jaser angesichts der vielen tollen Kunstwerke, die zum Teil den Originalen in der Stadt Königsbrunn nachempfunden sind.

Ganze Schulklassen haben mitgemacht

Ob Froschkönig-, Melanchthon-, Ulrichs- oder Königinbrunnen - die Teilnehmer am Wettbewerb haben großes Geschick bewiesen und sich manchmal auch selbst mit Fotos in ihren Werken verewigt. Da gibt es einen Brunnen, der aus Würfelzucker-Stücken gebaut ist oder das Mercateum aus Legosteinen, außerdem farbenfrohe Zeichnungen samt fantasievollen Geschichten.

"Auch komplette Schulklassen haben mitgemacht", freut sich Off-Melcher über die riesige Resonanz. "So konnten sich viele Kinder und Jugendlichen mit einem Stück ihrer Heimat auseinandersetzen!" Auch das Stadtwappen zeigt einen silbernen Ziehbrunnen vor rotem Hintergrund. Und vor dem Rathaus ist seit 1985 eine Brunnenstatue von Gregor Kruk zu sehen, die Anna von Kiew darstellt.

"Likes" für Brunnen

Die insgesamt 13 Brunnen im Stadtgebiet sind signifikante Wahrzeichen und jetzt als Modelle und Bilder im Rathaus zu bewundern. Dort steht im Foyer eine Lostrommel mit Postkarten, so dass man gleich nach dem Rundgang seine Stimme abgeben kann. Auch "Likes" auf der Facebook-Seite des Kulturbüros sind möglich. Die Gewinner mit den meisten Stimmen bekommen Preisgelder beim Fest der Kulturen, das am 10. Juni zum dritten Mal auf dem Platz zwischen Lesepark und Eisarena stattfinden wird. Mit dieser Veranstaltung wollen sich die zahlreichen Nationen in Königsbrunn musikalisch, kulinarisch und tänzerisch präsentieren.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.