SolarMobil-Wettbewerb Bayern, Regionalwettbewerb in Augsburg am 29. Juni 2017

Das Team „sunshine twins“ vom Gymnasium Königsbrunn gewinnt den ersten Preis in der Kreativklasse und hat die Fahrkarte zur deutschen Meisterschaft in Bremen bereits in der Tasche



Zum vierten Mal wurde in diesem Jahr in Augsburg die bayerische Meisterschaft des SolarMobil-Wettbewerbs ausgetragen und zum ersten Mal schien es der Wettergott nicht gut mit den Teilnehmern zu meinen. Mit 35 Teams, bestehend aus 85 Schülerinnen und Schülern, gab es so viele Teilnehmer wie noch nie. Allein vom Gymnasium Königsbrunn waren 6 Teams, bestehend aus 13 Schülerinnen und Schülern der 7. bis 10. Klassen, angereist. Julian (Klasse 9d) war dabei der erfahrenste Königsbrunner Teilnehmer: Er nahm an allen vier Wettbewerben teil (und er war 2013 der Gewinner in der Kreativklasse).
Der Wettbewerb wird in zwei Gruppen ausgetragen: Kreativ- und Ultraleichtklasse. Bei der Kreativklasse geht es in erster Linie um die Verwirklichung von besonders originellen, kreativen und innovativen Ideen. Da der Bundeswettbewerb in diesem Jahr in Bremen stattfindet, sollten nautische bzw. maritime Themen aufgegriffen werden. Daneben muss das Fahrzeug auch seine Fahrtauglichkeit unter Beweis stellen. Bei der Ultraleichtklasse spielt neben der Konstruktion vor allem die Geschwindigkeit der Fahrzeuge eine wesentliche Rolle. Hierzu fahren die Fahrzeuge Rennen gegeneinander.

Für die Teilnehmer begann der Tag mit der Anmeldung und dem Technikcheck. Dabei wurde überprüft, ob das Reglement eingehalten wurde, d. h. ob die vorgegebenen Maße für das Fahrzeug und die Solarzellen beachtet und keine unerlaubten Hilfsmittel, z. B. Akkus, eingebaut wurden. Anschließend ging die Jury von Fahrzeug zu Fahrzeug und ließ sich von den jungen Konstrukteuren erklären, wie sie ihr Fahrzeug gebaut haben und wie ihre Überlegungen dazu waren. Dabei wurden für verschiedene Kriterien Punkte vergeben. Bei der Ultraleichtklasse kommen zu den Punkten der Jury noch Siegpunkte für die Platzierung bei den Rennen hinzu.

Nachdem sich gezeigt hatte, dass viele Fahrzeuge mit der Indoor-Bahn und dem künstlichen Licht Prob-leme hatten und sich am Himmel im Laufe des Vormittags immer mehr Wolkenlücken zeigten, ent-schlossen sich die Veranstalter, den Wettbewerb draußen abzuhalten. Dabei konnten alle Fahrzeuge der Kreativklasse ihre Fahrtüchtigkeit unter Beweis stellen. Bei den Fahrzeugen der Ultraleichtklasse gab es das ein oder andere technische Problem, sodass einige Teams ihr Rennen „kampflos“ gewannen, weil das gegnerische Team wegen eines technischen Defekts erst gar nicht antreten konnte.

Auch wenn am Ende nicht jeder auf dem Siegertreppchen stehen und sich für die deutsche Meister-schaft in Bremen qualifizieren konnte, gab es am Ende doch nur fröhliche Gesichter: Die Sonne hatte es wieder einmal gut gemeint mit dem Augsburger SolarMobil-Wettbewerb und jeder Teilnehmer konnte stolz darauf sein, erfolgreich ein fahrtüchtiges Solarfahrzeug gebaut zu haben.

Besonders freuen konnten sich die Zwillinge Emily und Alexa (Klasse 7f), die als das Team „sunshine twins“ vom Gymnasium Königsbrunn den ersten Preis in der Kreativklasse gewannen und somit eine Fahrkarte zur deutschen Meisterschaft in Bremen am 23. September gewonnen haben. Sie treten damit in die Fußstapfen ihres Bruders Julian, der 2013 an der deutschen Meisterschaft teilnahm.

Die Schulgemeinschaft wünscht dem "sunshine-twins"-Team einen sehr guten Start und Sonnenschein pur in Bremen und drückt die Daumen.

0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.