3. Damenmannschaft in der Rückrunde ungeschlagen

Damen 3 v.l.Stefanie Weiser, Sandra Picker, Katharina Beck und Christel Vogt
Königsbrunn: PSV-Halle | Die dritte Damenmannschaft des Polizei SV Königsbrunn feierte gleich zu Beginn der Tischtennis-Rückrunde in der 3. Bezirksliga Nord den wichtigsten Sieg der Saison gegen den Erstplatzierten SpVgg Riedlingen. Nach einem Unentschieden gegen Pöttmes kamen sie in Fahrt und besiegten Gersthofen mit 8:5. Beim letzten Spiel in Herbertshofen ließen sie sich nur 3 Punkte nehmen. Noch steht der PSV Königsbrunn mit 13:9 Spielen auf Platz vier aber die punktgleichen Platz 2 und 3 haben mit 13:7 noch ein Spiel weniger.

Die zweiten Damen stehen in der 2. Bezirkliga nur einen Platz tiefer auf Platz 5 mit 13:13 Punkten, kamen aber in der Rückrunde noch nicht in Fahrt. Nach einem Unentschieden gegen Villenbach folgten drei Niederlagen. Große Hoffnung liegt nun auf dem Spiel gegen Jettingen, die nur einen Platz hinter dem PSV liegen.

In der Landesliga hat es die erste Damenmannschaft am schwersten. Dem Kampf gegen den Abstieg halten sie bislang nur zwei Punkte aus der Vorrunde entgegen. Eine Überraschung wie sie der dritten Damenmannschaft gelang, brauchen die vier Königsbrunnnerin für die noch anstehenden Spiele gegen die stärksten Mannschaften der Liga besonders.

Die erste Jugendmannschaft spielt dieses Jahr in der zweiten Bezirkliga in der Abstiegrunde Frühjahr, führt dort aber die Vierer-Gruppe an. Nina Ballis, Andreas und Stefanie Weiser sowie Jakob Miller, müssen im letzten Spiel gegen den Zweitplatzierten ihr ganzes Können abrufen um an der Tabellenspitze zu bleiben.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.