Big Points für Boogie-Tänzer in der Zaren-Stadt

Die deutschen Teilnehmer beim World Masters in St. Petersburg: links Christian Adler und rechts Kathrin Guschal vom TSC dancepoint e.V. Königsbrunn
Königsbrunn: TSC dancepoint e.V. |

Christian Adler und Kathrin Guschal, das Boogie-Woogie-Turnierpaar des TSC dancepoint e.V. aus Königsbrunn, vertraten die deutschen Farben beim World Masters Turnier in St. Petersburg mit großem Erfolg. Sie waren das einzige deutsche Boogie-Paar, das den Einzug in das Halbfinale des internationalen Ranglistenturniers schaffte, bestätigten mit dem 12. Platz ihre derzeitige Hochform und verbesserten sich damit in der Weltrangliste auf den 14. Platz.

Die Veranstalter in der zweitgrößten Stadt Russlands boten Zuschauern und Aktiven hervorragende Bedingungen für einen spannenden Wettkampf. Während sich das Publikum für die spektakulären Shows begeisterte, genossen die Aktiven die perfekte Organisation und das imposante Bühnenbild der Veranstaltung. Adler/Guschal schienen sich auf der großen Bühne in der Metropole am Finnischen Meerbusen wohl zu fühlen, konnten sie sich doch von Runde zu Runde steigern und tanzten im Viertelfinale ihre beste Runde des Turniers. Als einziges deutsches Boogie-Paar qualifizierten sich die jungen Tänzer für das Halbfinale des hochklassig besetzten Main-Class-Turniers und zogen auch hier alle Register. Sie hatten einige neue Elemente in ihre Darbietung eingebaut und waren gespannt, wie sie bei den Wertungsrichtern ankommen würden. Anscheinend trafen sie deren Geschmack, denn am Ende sprang für sie ein hervorragender 12. Platz heraus. Sie ertanzten sich damit wertvolle Ranglistenpunkte und konnten sich auf den 14. Platz der Weltrangliste vorarbeiten. Damit sind die beiden Brunnenstädter im internationalen Vergleich weiterhin das beste deutsche Boogie-Paar in der Main Class.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.