Die Teufel, der Tabellenprimus und ein Neuzugang

Henning Schütz zeigte schon gegen Amberg eine bärenstarke Partie
 
Lukas Fettinger spielt momentan seine wohl stärkste Saison für Königsbrunn

Am Wochenende stehen für den EHC Königsbrunn zwei Begegnungen auf dem Programm, freitags geht es ab 20 Uhr in heimischer Eisarena gegen die „Donau Devils“ des VfE Ulm/Neu-Ulm. Sonntags muss der EHC dann zum dritten Mal in dieser Saison nach Unterfranken, ab 18:30 Uhr kommt es zum ersten Aufeinandertreffen mit den Haßfurter „Hawks“.

Vor nicht einmal zwei Wochen trafen die Donau Devils und der EHC in Ulm zum ersten Punktspiel aufeinander, Königsbrunn hatte aber mit 4:2 das bessere Ende und drei Punkte für sich. Danach verlor die Mannschaft zuhause ein wenig überraschend mit 4:6 gegen Dingolfing, doch bei den Verantwortlichen schrillten danach alle Alarmglocken. Der Vorstand trennte sich von Trainer Mike Valenti, denn vom Saisonziel Aufstiegsrunde war Ulm nun ein gutes Stück entfernt. Acht Punkte fehlen aktuell auf den begehrten fünften Rang, da residiert zwischenzeitlich der EHC Königsbrunn. Neuer Trainer der Donauteufel ist ab sofort der 33-jährige Robert Linke, zuletzt stand er für die „Wölfe“ aus Bad Wörishofen hinter der Bande. Allerdings konnten seine Schützlinge am letzten Wochenende ein deutliches Zeichen setzen, Ulmer schoss sich wohl den Frust von der Seele. Das 13:2 auswärts gegen den EHC Straubing ist ein klares Ausrufezeichen Richtung Königsbrunn, mit dem VfE muss weiterhin gerechnet werden. Im Kader der Devils steckt jedenfalls genug Qualität, um jede Mannschaft in der Liga ärgern zu können.

Am Sonntag folgt dann auswärts das Spitzenspiel gegen den Tabellenersten Haßfurt. Die Hawks legten einen sehr guten Start in die aktuelle Spielzeit hin und haben bis heute neun ihrer bisher zehn Partien gewonnen. Mit 7:6 konnten die Hawks zu Saisonbeginn mit Bad Kissingen auch schon einen Big Player schlagen, allerdings folgte erst kürzlich eine schmerzliche 2:5 Heimpleite gegen die Amberger „Wild Lions“. In der Offensive sind die Hawks stark besetzt, schon seit 2012 schnürt der 32-jährige gebürtige Tscheche David Franek seine Schlittschuhe für Haßfurt und erzielte in gerade mal 22 Spielen stolze 48 Punkte. Neu im Kader sind der 28-jährige Slowake Michal Babkovic und der 24-jährige Tscheche Jakub Sramek. Beide konnten in den bisherigen Partien schon fleißig punkten. Mit dem 21-jährigen Michael Breyer steht Coach Martin Reichert auch ein junger und talentierter Angreifer mit viel Potenzial zur Verfügung, er erzielte in 22 Spielen 18 Scorerpunkte. Haßfurt ist insgesamt vom Kader breit aufgestellt und konnte in den bisherigen Partien durch Konstanz überzeugen.

Königsbrunn muss aktuell zwei neue Ausfälle hinnehmen, Pascal Rentel verletzte sich im Spiel gegen Amberg und wird längerfristig aussetzen müssen. Zudem fällt Maxi Merkle dank seiner Strafe zumindest gegen Ulm aus, in Haßfurt darf er allerdings wieder die Schlittschuhe für den EHC schnüren. Königsbrunn präsentierte sich in den letzten Partien sehr spielstark, auch wenn der ein oder andere Leistungsträger fehlte. Mit viel Einsatz und Leistungsbereitschaft konnten die Spieler die letzten Spiele nicht nur die Zuschauer überzeugen, sondern auch fleißig Punkte sammeln. Doch nun müssen weitere Zähler her. Denn auch Mitkonkurrent Freising legte eine Serie hin und sitzt mit nur zwei Punkten Abstand dem EHC im Nacken. Der Königsbrunner Vorstand hat aber auf die Verletzungsmisere reagiert und neben Neuzugang Matthias Forster auch in der Defensive nachgelegt. Mit dem 26-jährigen Lukáš Hruzík steht dem EHC ein erfahrener Verteidiger mit Gardemaßen zur Verfügung, er wechselt von Sonthofen in die Brunnenstadt, ist allerdings wie Forster erst ab Dezember spielberechtigt.

Vorstand Tim Bertele will in beiden Partien Punkte holen und gibt sich kämpferisch: "Am Wochenende wollen wir Ulm erneut schlagen und Platz fünf festigen. Sonntag bin ich gespannt was der Tabellenführer leisten kann. In der darauf folgenden Woche sind dann unsere Neuzugänge dabei und wir werden nochmals stärker werden."
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.