Eishockey – Niederlage mit Nachgeschmack

Bei der Auswärtspartie gegen den starken Konkurrenten aus Lindau unterlag das Schülerteam des EV Königsbrunn 8:4. Übrig blieb noch dazu ein fahler Nachgeschmack.
Dass der Gegenspieler in Lindau mit seinen Ravensburger Kontingentspielern aus der Bayernliga eine knackig harte Nuss wird, war allen klar und so war schon von Beginn an Spannung im Spiel und die gestreifte Obrigkeit setzte meiner Meinung nach auch nicht immer die besten und richtigen Akzente.
Zackig und ohne jegliche Annährung gingen beide Teams an die Sache. Dem guten cleveren Stellungsspiel und dem körperbetonten Spiel der Gastgeber setzten die Königsbrunner im ersten Drittel viel zu viele – teils unnötige – Strafzeiten entgegen. Rückblickend betrachtet, agierte das Team in den ersten 20 Spielminuten fast nur in Unterzahl. Das nutzten die Gastgeber natürlich, versenkten 6 Treffer, wobei die Königsbrunner mit Einsatz und im Team auch 2 Tore erzielen konnten. Nach der ersten Drittelpause hatten die Pinguine die Gastgeber in Abschnitten etwas besser im Griff und verzahnten sich selber cleverer. So kamen sie in Kombination zum Erfolg und verzeichneten 2 Tore. Die Gastgeber gingen im Mitteldrittel leer aus. Im Mittel- und Schlussdrittel war auch die Strafbank von den Königsbrunnern nicht mehr ganz so häufig besetzt. Aber im letzten Drittel machte sich dann auch noch das kräfteraubende erste Drittel bei den Pinguinen bemerkbar. Obwohl sie stetig und mutig dagegen hielten, gelang ihnen kein Treffer mehr. Das Tor war wie zugenagelt. Und die Lindauer zogen weiter hart und zackig geschickt ihr Spiel auf und kamen so mit zwei Treffern im Schlussdrittel zum 8:4 Endstanderfolg. Wobei der Ärger erst hinterher kam. Aber beim Abklatschen muss man sich nicht Anspucken lassen. Das gab natürlich einen Tumult zwischen den Eltern, Trainern und Schiedsrichtern. Schade dass immer der fahle Nachgeschmack bleibt, denn die Niederlage ist bereits verdaut !

EV Lindau : EV Königsbrunn Die Pinguine 8:4 (6:2) (0:2) (2:0)
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.