Eishockey - Schülerteam schnürt im heimischen Stadion das erste Mal wieder die Schlittschuhe

Schülerteam des EV Königsbrunn beim ersten Training der Saison 2017/2018
 
Schülerteam des EV Königsbrunn beim ersten Training der Saison 2017/2018
Königsbrunn: Hydro-Tech Eisarena |

Den letzten Feriensamstag nutzte das Königsbrunner Eishockey-Schülerteam des EV Königsbrunn und schnürte ihre Schlittschuhe um auf dem heimischen weißen Kalt ihr erstes Training zu absolvieren.



In der bevorstehenden Saison in der Landesliga geht die Schülermannschaft mit den Jahrgängen 2002 und 2003 mit insgesamt 23 Spielern, davon drei Goalis, an den Start. Die zwölf Endjahrgänge müssen den Jungjahrgängen zwar genügend Zeit lassen um sich an das Niveau des körperbetonten Spiels einzustellen, müssen aber trotzdem die Zeit intensiv nutzen um selbst körperlich und technisch nachdrücklich und leidenschaftlich an sich zu arbeiten. Das bedeutet auch für Coach Andy Römer harte Arbeit und gute Vorbereitung.

Meiner Meinung nach wird das Team von der stabilen Trainerbesetzung profitieren, denn der erfahrene Trainer kennt "seine Pappenheimer" mit ihren Stärken aber auch Schwächen und weiß wo er den Hebel bei jedem einzelnen Teenager ansetzen muss um letztendlich ein Puzzlestück für das Team zu werden. Dabei unterstützt ihn – wie in der vergangenen Saison - der aus Alaska stammende Kontingentspieler vom EHC Königsbrunn, Hayden Trupp. Wie jedes Jahr zeigen sich auch heuer wieder körperliche Unterschiede bei den 14- und 15-Jährigen und bereits im ersten Training war zu sehen, welcher Spieler die Sommerferien für ein intensives Trainingscamp nutzte oder dynamisch und ausgeprägt seinen Trainingsplan über den Sommer verfolgt hat.

Neue Zusammensetzung der Landesliga

Eine weitere Hürde in der bevorstehenden Spielzeit wird die neue Zusammensetzung in der Landesliga sein. Mit den Teams aus Pfronten, Peißenberg und Lindau sind drei starke Mannschaften von der Bayernliga zurück in die Landesliga gewechselt. Mit diesem "Schachzug" – oder wie man es nennen möchte – hat der Bayerische Eissportverband e.V. (BEV) die Landesliga aufgewertet. Dadurch wird die Saison für das Königsbrunner Schülerteam deutlich schwieriger als die mit dem Meistertitel gekrönte erfolgreiche letzte Saison.

In 24 Spielen der bevorstehenden Punkterunde müssen sich die Spieler nun gegen Sonthofen, Bad Wörishofen, Lindau, Pfronten, Peißenberg sowie Geretsried unter Beweis stellen. Alles Teams die ganz und gar nicht auf die leichte Schulter genommen werden dürfen, denen man aber doch mit Teamgeist sowie dem nötigen Kampfgeist den einen oder anderen Punkt abknöpfen kann. Römer will mit seinen Jungs und dem "Power-Girl" Vanessa schon ganz oben mitspielen und sich an die Aufstiegsrunde rantasten. Das erfordert natürlich hartes konsequentes Training. "Aber", so Römer, "Erfolg wird nicht nur am sportlichen Resultat und der Ausbeute gemessen, sondern auch im menschlichen Miteinander und der Außenwirkung der Jugendlichen." Römer will den jungen Menschen aber auch Werte mit auf den Weg geben und ihnen klar machen, dass sie mit ihrem Verhalten auf und neben dem Eis auch den Verein und den Eishockeysport repräsentieren.

Intensives Training für kommende Spiele

Ab sofort heißt es jeden Dienstag und Donnerstag ran an den Puck. Jedes Training muss intensiv, konzentriert aber voller Leidenschaft genutzt werden. Zur Vorbereitung stehen noch zwei Freundschaftsspiele auf dem Trainingsplan. Ob und wie intensiv Römer zur Leistungssteigerung von den äußerst frühen Samstagstrainingszeiten die dem gesamten EV Königsbrunn zur Verfügung stehen Gebrauch machen wird, wird sich zeigen und hängt von der Bereitschaft der Spieler ab.

Das erste Freundschaftsspiel findet am Samstag, 23. September um 13.50 Uhr in der heimischen Eishalle statt. Der Gegner steht derzeit noch nicht fest. Zum erste Punktspiel am Sonntag 1. Oktober um 16.45 Uhr sind die Bad Wörishofener Wölfe zu Gast in Königsbrunn. Zuschauer sind immer herzlich willkommen, Eintritt frei.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.