Eishockey – Sieg mit spannender Endphase

Beim ersten Aufeinandertreffen mit dem unbekannten Konkurrenten aus Lindau kann sich das Schüler-Team des EV Königsbrunn einen 6:2 Heimsieg aufs Konto schreiben.

In den ersten beiden Dritteln hielten die Hausherren die Lindauer gut in Schach, hatten den größeren Spielanteil und verlagerten das Spiel hauptsächlich ins gegnerische Drittel. So war größtenteils die gegnerische Abwehr und der Schlussmann gefordert. Und wenn die Gegner die Scheibe doch rausspielen konnten, störte die Pinguinabwehr früh oder der Königsbrunner Goali war zur Stelle. So konnten die Brunnenstädter drei Treffer erzielen und hielten ihr Tor sauber. Auch im Mitteldrittel drängten die Gastgeber das Spiel meist aus ihrem Drittel, jedoch prallte der Puck immer und immer wieder am Torwart oder in dessen Fanghand ab. Die Gäste kämpften sich zwar immer wieder über die Mittellinie und auch durch die Abwehr, jedoch erreichten sie nichts Zählbares. So gingen beide Teams in der zweiten Phase leer aus.
Ein Wechselbad der Gefühle bescherten die Pinguine ihren Fans im letzten Drittel. Irgendwie hatten die Jungs den Faden verloren, brachten sich durch Strafzeiten selber unter Druck und so entstand unnötige Unruhe und damit einhergehende Fehler. Die Gäste nutzen ihren freien Raum und erzielten Treffer in der 5. und 11. Spielminute. Das Spiel war am kippen und die ersten Stimmen auf der Heimtribüne sagten „Wenn das so weiter geht, verlieren wir das Spiel heute noch.“ Nach einer „lautstarken Ansage“ von Trainer Andy Römer in der Auszeit rappelte sich das Team jedoch wieder auf und nahm das Spiel wieder in die Hand und erhöhte den „Spiel“anteil. Schnell zeigte sich der Lohn. Im Überzahlspiel in der 13. Spielminute musste der Lindauer Goali das erste Mal hinter sich greifen und Sekunden später gleich noch einmal. Mit Kombinationen und einstudierten Standardsituationen machten sie Druck nach vorne und sorgten so in der 15. Spielminute zum Endstand von 6:2.

EV Königsbrunn Die Pinguine : EV Lindau 6 : 2 (3:0) (0:0) (3:2)

Bereits nächsten Samstag, 21. Oktober treffen die beiden Mannschaften zum Rückspiel in Lindau wieder aufeinander.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.