Fünf Siege für die Tischtennisabteilung des TSV Königsbrunn

Zwei schwere Aufgaben erwarteten am vergangenen Samstag, 18. November, die 1. Herrenmannschaft der Tischtennisabteilung des TSV Königsbrunn. Die königsbrunner Neuaufsteiger in die Landesliga mussten zu zwei Auswärtsspielen bei starken Gegnern antreten, zuerst gegen den TV Boos 1924 und am Abend noch gegen den TV Waal. Für beide Begegnungen hatte die Mannschaft des TSV Königsbrunn daher ihre Spitzenspielerin, die ehemalige Profispielerin, Krisztina Toth auf Position 1 aufgestellt.
Ins Spiel gegen den TV Boos startete der TSV Königsbrunn mit einer 2:0-Führung, die die Gastgeber aber direkt im Anschluss mit zwei Siegen ihrerseits ausglichen. In darauffolgenden Einzeln punkteten beiden Mannschaften nahezu abwechselnd, keines der Teams konnte sich je mehr als einen Sieg Vorsprung erspielen. Vor dem letzten Einzel und dem Schlussdoppel stand es somit 7:7, wobei für den TSV Königsbrunn bis dahin je zweimal Krisztina Toth und Angelo Bannout sowie einmal Sebastian Steckermeier gewonnen hatten. Die mit Spannung erwarteten letzten zwei Spiele der Begegnung gingen schließlich klar an den TSV Königsbrunn. Marc Heinle setzte sich mit 3:0 gegen Bernd Betz durch und das Doppel aus Krisztina Toth und Christian Schupp bezwang Chris Zillenbiller und Alexander Gauggel mit 3:1, sodass sich die königsbrunner Mannschaft am Ende über einen hart erkämpften 9:7-Sieg freuen durfte.
Im Spiel am Abend gegen den TV Waal lag die 1. Herrenmannschaft des TSV Königsbrunn nach den Doppeln noch mit 1:2 zurück. Doch die Brunnenstädter entschieden danach vier Einzel in Folge für sich, womit sie mit 5:2 in Führung gingen. Die Gastgeber verkürzten noch einmal auf 4:5, aber dank erneuten Siegen von Krisztina Toth, Christian Schupp und Angelo Bannout, die alle drei zuvor bereits ihr erstes Einzel gewonnen hatten, konnte sich der TSV Königsbrunn mit 8:4 absetzten. Dieser Vorsprung reichte aus, um die Begegnung zugunsten des TSV Königsbrunn zu entscheiden, Adrian Fischer holte in seinem zweiten Einzel den letzten Punkt für sein Team zum 9:5-Endstand.

Die 2. Herrenmannschaft des TSV Königsbrunn, bis dahin ungeschlagener Tabellenführer in der 2. Bezirksliga, war am Samstag zu Gast beim VfB Oberndorf. Die Königsbrunner, die auf ihre auf Position 1 und 2 gesetzten Spieler Marc Heinle und Thomas Nussbächer verzichten mussten, ließen den Rückstand auf die Gastgeber nie zu groß werden und schafften es beim Stand von 6:5 für den VfB Oberndorf, die Partie mit vier Siegen in Folge zu drehen. Petro Bannout, Sebastian Koch, Markus Tuffentsammer und Timur Carcevschi gewannen allesamt ihr zweites Einzel und brachten das Spiel damit zum 9:5-Endstand für den TSV Königsbrunn. Für die 2. Herrenmannschaft war es der achte Sieg im achten Spiel, sie liegt nun mit deutlichem Vorsprung auf Tabellenplatz 1.

Zu Hause empfing am Samstagabend die 2. Damenmannschaft des TSV Königsbrunn den SC Biberbach. In der spannenden und lange Zeit ausgeglichenen Partie punkteten beim Stand vom 6:5 Katharina Bögl und Katharina Rüb in den Einzeln für den TSV Königsbrunn und brachten das Spiel so zum 8:5-Endstand zugunsten der Gastgeberinnen. Mit bisher zwei Siegen und zwei Niederlagen in dieser Saison steht die 2. Damenmannschaft zur Mitte der Hinrunde auf Tabellenplatz 4 in der 3. Bezirksliga.

Schon am Freitagabend konnte außerdem die 3. Herrenmannschaft des TSV Königsbrunn einen wichtigen Sieg feiern. Das Team um Mannschaftsführer Markus Tuffentsammer holte dank eines 9:5-Erfolgs gegen TSV Bobingen zwei Punkte, womit die Brunnenstädter die Abstiegsränge hinter sich lassen konnten. Sie liegen in der 3. Bezirksliga nun auf Platz 7.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.