Große Freude bei den Judo-Kindern des Polizei-SV Königsbrunn

Ein besonderer Tag im jungen Judo-Leben von 10 Kindern des Polizeisportvereins Königsbrunn war die erste Gürtelprüfung.

Die Judo-Anfängergruppe von Jugendleiter Marc Schwalber stellte sich nach regelmäßiger Vorbereitung der Prüfung zum 8. Kyu-Grad (weiß-gelber Gürtel).
Unter den Augen der Eltern und Geschwister zeigten die jungen Judokämpfer dem Prüfer Volker Leitermeier die gelernten Techniken wie Fallschule, Wurftechniken aber auch bereits das "kultivierte Kämpfen", wie der japanische Begriff Randori auch umschrieben werden kann.

Voller Stolz waren die Polizei-Judoka, als ihnen der neue Gürtel um die Hüften gebunden wurde und suchten sich wieder einen Partner für das nächste Randori.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.