Gute Ausbeute bei den Schwäbischen Meisterschaften

Mit 17 Nachwuchsjudoka der Altersklassen U10 und U12 fuhren Betreuer und Eltern der Judoabteilung des Polizei SV Königsbrunn nach Memmingen. Über 120 Kämpfer versuchten in ihren Gewichtsklassen den Schwäbischen Meistertitel zu erringen. Vier Judoka vom Polizei SV gelang auch diese Platzierung auf dem Treppchen. Mit fünf Silber- und vier Bronzeplätzen wurde ein insgesamt hervorragendes Ergebnis erreicht. Bei den Mädchen U12 konnte Isabella Schamberger bis 53 kg den ersten Platz belegen. Je zweite Plätze in der Altersklasse U10 erreichten Alexandra Feuchter und Freyja Potschak. Bei den Buben U10 konnte David Kleim in der Klasse bis 45 kg den obersten Platz auf dem Siegerpodest ersteigen. Ebenfalls erste Plätze bei der U12 holten Tristan Potschak und Albert Mann in ihren Gewichtsklassen. Gute zweite Platzierungen erreichten bei diesen Schwäbischen Meisterschaften Dennis Bachmann, Qurin Kurz und Benjamin Lorenz. Die Anzahl der angetretenen Judoka und die erzielten Platzierungen der jungen Sportler und die vielen Betreuer und Eltern, die an den Erfolgen mitarbeiten, zeigen dass die Nachwuchsarbeit beim Polizei SV großgeschrieben und gefördert wird.


Das Bild zeigt Elias Schmid und Matthias Fetsch, U10 die ihrer Gewichtsklasse gegeneinander antreten mussten und den dritten und vierten Platz belegten.
1
Einem Autor gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.