Judoka des Polizei SV für Süddeutsche Meisterschaft qualifiziert

Polizei SV Königsbrunn

Durch einen hervorragenden dritten Platz bei den Bayerischen Meisterschaften konnten sich die Judoka des Polizei SV Königsbrunn in der Altersklasse U15 für die Süddeutschen Meisterschaften qualifizieren.
Unter der Betreuung von Übungsleiter Volker Leitermeier, der gleich drei seiner Söhne in der Mannschaft stehen hat, begann der Kampftag mit einem Unentschieden gegen Ansbach. Durch die bessere Unterbewertung der Kämpfe von 40 : 32 wurde Ansbach zum Sieger. Der zweite Kampf gegen die Kampfgemeinschaft (KG) aus Lauf und Altenfurt konnte dann mit 6 : 1 Siegen klar gewonnen werden. In der dritten Runde wurde dann eine KG aus Nürnberg mit 4 : 3 geschlagen und zog somit ins kleine Finale ein. Hier konnte der TSV Teisendorf mit ebenfalls 4 : 3 niedergehalten werden. Nach dem Gewinn der Schwäbischen Mannschaftsmeisterschaft und dem fünften Platz bei den Südbayerischen, hier wurde noch 3 : 4 gegen Teisendorf verloren, sind die Judoka des Polizei SV Königsbrunn auf der Süddeutschen in Landshut vertreten.


Bild von Volker Leitermeier zeigt:
Hinten von links: Niclas Schmid, Moltschanov Roman (Gastkämpfer aus Kaufbeuren), Pfalzgraf Dominik, Leitermeier Tobias,
vorne von links: Paul Leitermeier, Jonas Holtmann, Alexander Ragulin, Lukas Leitermeier
1
Einem Autor gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.