Kart Slalom Veranstaltung beim MAC Königsbrunn

Amelie Schäffler vom MAC Königsbrunn e.V. im ADAC unterwegs im "Schweizer Slalom"
Königsbrunn: MAC |

164 Starterinnen und Starter kämpften in sechs Altersklassen um heißbegehrte erste Plätze und Punkte im Kart Slalom Sport. Die Teilnehmer der Schwabenpokalrunde sowie der Allgäu Runde trafen sich beim MAC Königsbrunn e.V. im ADAC zum jeweiligen ersten Lauf zur Südbayerischen Meisterschaft und zum Schwabenpokal 2016.



Schon früh Morgens um 08:15 Uhr war Nennschluss für jüngsten Starterinnen und Starter, den acht- und neunjährigen. In dieser Klasse meldeten sich 25 Kinder an. Schnellster war hier Roman Zimmermann von der MSG Sonthofen, gefolgt von Noah Schuhmaier der für den MAC Königsbrunn startet. Bei den zehn- und elfjährigen mit 49 Teilnehmern ging Max Baumgartner vom MSC Al Corsa als Sieger hervor. Bester MAC-ler war hier Florian Weiß auf Rang vier. Die Ränge zwei und drei in der Klasse 3 belegten Jonas Wirthmüller und Ralf Friedrich vom MAC. Mit nur 1/100 Sekunde Vorsprung stand Alec Bergner von dem MSC Scuderia Kempten ganz oben auf dem Siegertreppchen. Die Klasse vier, mit den Jahrgängen 2002 und 2001, war dann fest in den Händen des MAC Königsbrunn. Mit den Plätzen eins und zwei schlossen Justin König und Lara Wirthmüller in dem 22 Starter umfassenden Feld ab. In der Klasse fünf hat der MAC leider keine Fahrer, Sieger war hier Moritz Blasi vom MSC Marktoberdorf. In der in diesem Jahr offiziell eingeführten Klasse 6 stellte sich der MAC-ler Tim Stupple zum Wettkampf. Er musste aber den Sieg mit 3/10 Sekunden Rückstand an Jessica Herbein aus Marktoberdorf abgeben.
Insgesamt ging der MAC Königsbrunn an diesem Renntag in der Mannschaftswertung des Schwabenpokals als bester hervor. Zusammen mit ihren Schützlingen freuen sich Jugendleiterin Andrea Wirthmüller und Trainer Ernst Hoff auf den nächsten Lauf am 29. Mai bei der MSG Oberstaufen.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.