Königsbrunn gewinnt auch letztes Derby

Patrick Zimmermann wirbelte wieder durch das gegnerische Drittel!
Königsbrunn: Hydro-Tech Eisarena | Mit einem deutlichen 12:3 siegte der EHC Königsbrunn am Montag zuhause gegen die EG Woodstocks Augsburg. Anfangs konnten die Gäste die Partie aber noch offen gestalten.

Im letzten Derby setzte der EHC zum ersten Mal den Keeper Joe Järvinen ein. Dafür musste Trainer Erwin Halusa auf Abwehrchef Marc Streicher und Top-Scorer Henning Schütz verzichten. Schon nach drei Minuten stand es 1:0 für Königsbrunn durch einen Treffer von Hornak. Königsbrunn spielte nach den strapaziösen Tagen nicht mehr so spritzig wie gegen Landsberg. Trotzdem generierten die Spieler viele Torchancen, konnte aber keine davon nutzen. Die eine Liga niedriger spielenden Gäste setzten mit vollem Einsatz dagegen und störten immer wieder empfindlich die Bemühungen des EHCs. Dabei blieben die Woodstocks immer brandgefährlich und hatten auch einige Szenen vor dem Tor der Gastgeber. In der neunten Spielminute erzielten sie dann auch den verdienten Ausgleich. Erst kurz vor Drittelende konnte der EHC dann zur erneuten Führung einschießen. Auch nach der Pause tat sich Königsbrunn noch schwer, doch dann platzte in der Mannschaft wohl der Knoten. Bis zum letzten Pausenpfiff erzielten die Spieler noch sechs Treffer und gingen mit dem 8:1 in die Kabine. Auch das letzte Drittel gewannen die Kufencracks des EHC, so dass die Woodstocks am Ende mit einem 12:3 nach Hause geschickt wurden. Am Ende war der Sieg hochverdient gegen tapfer kämpfende Augsburger. Nächsten Freitag bestreitet der EHC sein letztes Vorbereitungsspiel gegen Ulm bevor es in die neue Saison geht.

EHC-Trainer Erwin Halusa war mit dem Spiel zufrieden: „Die letzten Tage steckten den Spieler in den Knochen, aber trotzdem haben sie ganz ordentlich gespielt. Am Ende war der Sieg auch vom Ergebnis her standesgemäß.“

Tore: 1:0 Hornak (Settele) (3.), 1:1 Dannhorn (Kempf) (9.), 2:1 Hornak (Settele) (18.), 3:1 Zimermann (Rentel) (24.), 4:1 Mucha (31.), 5:1 Pandel (Mucha) (33.), 6:1 Trupp (Rentel) (34.), 7:1 Mucha (Hornak) (60.), 8:1 Rentel (40.), 8:2 Klauke (Breitner) (45.), 9:2 Strehler (52.), 10:2 Settele (Zimmerman) (53.), 11:2 Settele (Diesenbacher) (54.), 11:3 Klauke (59.), 12:3 Settele (Zimmermann) (60.)

Strafminuten: EHC Königsbrunn 6 EG Woodstocks Augsburg 10 Zuschauer: 160
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.