Medaillenregen für Königsbrunner Sportakrobatinnen bei Bayerischer Meisterschaft

Am vergangenen Wochenende wurden die Bayerischen Sportakrobatik Meisterschaften in Friedberg ausgetragen. Ca. 100 Sportlerinnen und Sportler kamen aus Coburg, Ellingen, Weiden, Kersbach, Eggolsheim, Weißenburg, Monheim, Augsburg und Friedberg, so dass ein ansehnliches Starterfeld entstand.

Vor Beginn des Wettkampfes wurden die erfolgreichsten bayerischen Sportakrobaten für ihre außergewöhnlichen Leistungen vom bayerischen Turnverband geehrt. Hierzu gehörten u.a. Nicole Boxler und Sophie Kirschner mit ihrem 6. Platz bei der Weltmeisterschaft 2016 in China und ihrem Deutschen Meistertitel in 2015. Die beiden Mädchen gehörten auch an der Bayerischen Meisterschaft zu den Höhepunkten und holten sich souverän die Titel in allen Kategorien. Zusätzlich konnten sich Nicole und Sophie über die Tageshöchstnote im Bereich Jugend freuen (Balance 28,2 Punkte).

Besonderes Augenmerk der Trainerinnen lag auf den drei Schüler-Formationen, welche bereits nächste Woche bei der Deutschen Schüler-Meisterschaft in Dresden an den Start gehen. Hierzu gehört die erst 8-jährige Laura Kirschner mit ihren Sportakrobatikpartnerinnen Lucia Gaag und Emelie Brauchle. In der Dynamic-Übung hatten Lucia, Emelie und Laura die Nase knapp vorne, in Balance dann das gegnerische Trio aus dem eigenen Verein. Hier holten die Mädchen je einmal Gold und Silber.

Alle Königsbrunner Mädchen, die für den TSV Friedberg starten, konnten beweisen, dass sie zu den besten bayerischen Akrobatinnen gehören und auch an den Deutschen Meisterschaften vorne mitspielen wollen. Bereits am 6./7. Mai startet Laura Kirschner bei den Deutschen Schülermeisterschaften in Dresden. Zwei Wochen später turnt ihre Schwester Sophie mit Nicole Boxler bei den Deutschen Jugendmeisterschaften in Mainz.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.