PSV spendet zum vierten Mal an die tiergestützte Therapie des Ziegelhofs des Bunten Kreises

Bereits zum vierten Mal spendet die Tischtennisabteilung des PSV Königsbrunn an den Ziegelhof des Bunten Kreises: v.l. Verena Rombach vom Bunten Kreis und das Orga-Team des Benefizturniers: Tina Knöpfle, Katharina Beck, Jürgen Hoffmann und Rudi Sabienski (es fehlt Angela Tuffentsammer).
Königsbrunn: PSV-Halle | Das Königsbrunner Tischtennis-Benefizturniert ist inzwischen zur Tradition geworden. Seit vier Jahren spendet die Tischtennisabteilung alle Erlöse des Turniers an die tiergestützte Therapie im Ziegelhof für chronisch- und schwerkranke Kinder aus der Region. Mit dem ersten Turnier 2013 wurde im Rahmen der Tour Gingko noch der Bau der Anlage in Deuringen unterstützt. Seit 2014 kommt die Spende Therapieformen, die nicht von den Krankenkassen bezahlt werden zu, z.B. die Teilnahme von Geschwisterkindern an den Therapiestunden mit den tierischen Therapeuten, z.B. Esel, Pferd und Hase. In den ersten drei Jahren wurden bereits 6.000€ an den Bunten Kreis gespendet. Bei regelmäßigen Führungen nach den Spendenübergaben im Zentrum für tiergestützte Therapie sieht das Benefizturnier-Orgateam mit Rudi Sabienski, Tina Knöpfle, Angela Tuffentsammer, Katharina Beck und Jürgen Hoffmann den Erfolg der Spenden.

Dieses Jahren sorgten die 90 Teilnehmer aus aktiven und Hobby-Spielern für eine Spende von 1.540€, die an Verena Rombach vom Bunten Kreis übergeben wurden. Da sich das Turnier mittlerweile etabliert hat, ist für das Orga-Team klar, dass es auch im nächsten Jahr weitergeht. Voraussichtlich am 1. September 2018 wird dann das 5. Tischtennis-Benefizturnier zugunsten des Bunten Kreises in der Halle der Bereitschaftspolizei Königsbrunn stattfinden.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.