Reitclub Ulrichshof Königsbrunn empfängt die schwäbische Elite

Patrick Afflerbach, der Seriensieger bei den Schwäbischen Meisterschaften der Springreiter, kann am Wochenende im RC Ulrichshof seinen Titel verteidigen. Bild: RCU

Hochklassigen Reitsport mit schwäbischen Meisterschaften im Springreiten und in der Dressur bieten die Königsbrunner Turniertage im Reitclub Ulrichshof an den nächsten beiden Wochenenden. Von Freitag bis Sonntag, 28. bis 30 Juli, wollen die Springreiter auf der RCU-Anlage an der Königsbrunner Schleifenstraße hoch hinaus.


Von Freitag bis Sonntag, 4. bis 6. August, sind die Dressurreiter zu Gast.
In beiden Disziplinen werden zugleich auch die neuen schwäbischen Meister der Reiter, Reiterinnen, Jungen Reiter und Junioren ermittelt, weshalb die Anforderungen an Ross und Reiter hoch sind. Mit rund 850 Nennungen im Springen und 550 in der Dressur hat der RC Ulrichshof ein entsprechend großes Programm vor sich.

Springreiten am ersten Wochenende

Das erste Wochenende gehört traditionell den Springreitern – sie starten in 22 Prüfungen von der Einsteiger- bis zur Schweren Klasse S. In drei Springprüfungen über drei Tage müssen sich die Meisterschafts-Kandidaten mit ihren Pferden bewähren. Anspruchsvoll wird das bei den Männern, die am Samstag und am Sonntag ein Ein-Sterne S-Springen absolvieren müssen. Am Sonntag bei mehreren Null-Fehler-Ritten sogar mit Stechen.

Vielversprechende Teilnehmer

Zahlreiche Spitzen-Springreiter aus Schwaben haben sich für die Titelkämpfe angekündigt. Darunter der Seriensieger, der auf dem Springplatz am Ulrichshof meist besonders gut unterwegs ist und keine Angst vor hohen Hürden hat: Patrick Afflerbach vom benachbarten Reitverein Königsbrunn Gut Fohlenhof. Im vergangenen Jahr sicherte er sich zum vierten Mal in Folge den schwäbischen Meistertitel. Auf dem 15-jährigen Wallach Quando legte Afflerbach den einzige Null-Fehler-Ritt im Stechen der schwersten Prüfung des Wochenendes hin. Ihm würde die Konkurrenz nur allzu gern einmal den Titel abjagen.

Gute Chancen haben wohl der mehrfache bayerische und schwäbische Meister Edwin Schmuck vom RFV Illertissen, Richard Gardner (Augsburger PSV) oder der Drittplatzierte des vergangenen Jahres Markus Rudolph (RFV Bad Wörishofen). Bei den Frauen ist auch Lisa Zoller (RC RH Zoltingen) wieder am Start, die im vergangenen Jahr in der Frauenwertung erstmals zu Titelehren kam.

Spaß und Spiel für Reiter und Ross

Für Unterhaltung und auch beste Stimmung beim Springturnier am Ulrichshof sorgt traditionell der Jump & Run-Contest am Sonntagnachmittag. Dabei muss erst ein Springreiter auf seinem Pferd einen Parcours aus mehreren kleinen Sprüngen überspringen, danach geht es für einen Läufer zu Fuß so schnell wie möglich über die Hindernisse.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.